Show Less

Sonne, Mond und Ferne

Der Weltraum in Philosophie, Politik und Literatur

Elmar Schenkel and Kati Voigt

Vor gut einem halben Jahrhundert hat der Weg der Menschen in den Weltraum begonnen. Dieser Eintritt ins All wird in diesem Band aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet. Wissenschaftsgeschichte und Philosophie, Ideologiekritik und Kulturwissenschaften schauen auf den politischen Wettlauf ins All, die Rolle der Astronomie in der Schule oder die ersten Aliens in der Science Fiction, auf Schwarze Löcher und deren kulturelle Begleitmusik. Als Stimme aus der Praxis rundet ein Interview mit Sigmund Jähn, dem ersten Deutschen im Weltraum, den reichhaltigen Band ab.

Prices

See more price optionsHide price options
Show Summary Details
Restricted access

ELMAR SCHENKEL: Wie der Mensch ein Außerirdischer wurde. Aliens in der frühen Science Fiction 1880-1940

Extract

ELMAR SCHENKEL Wie der Mensch ein Außerirdischer wurde. Aliens in der frühen Science Fiction 1880-1940 1. Die vielfältigen Phantasien, mit denen der Mensch seit seinen Ursprüngen den Himmel überdeckt hat, legen nahe, dass es sich um eine Aufgabe handelt, ver- mutlich um einen Rorschachtest, den sich ein Psychologe am Rande des Univer- sums ausgedacht hat. Doch sollte man für einen Moment das konventionelle Denken ausschalten, das uns sagt, der Mensch habe das Unbekannte und Fremde mythisch überzogen, um es sich vertraut zu machen. Gehen wir einmal davon aus, dass im Gegenteil der Mensch den Himmel nicht als fremd und unvertraut gesehen hat, sondern als Teil einer nützlichen und vielsagenden Umwelt. Erst mit der neuzeitlichen Wissenschaft, nach der Renaissance also, wird der Himmel etwas Unbekanntes. Alles, was zuvor gut gewusst und zuverlässig schien – der geozentrische Ort, die Perfektion der Gestirne, ihre Fixierung an Kristall- scheiben – , brach zusammen und an die Stelle von vertrauten Geschichten über Sternzeichen traten Wirbel, Löcher, Haufen, Unregelmäßigkeiten, Abgründe aus Nebel und Gas. Erst diese Situation, die seit Galilei heraufzudämmern begann, erzeugte den Alien. Das Wort „alien“ ist die moderne Ableitung aus einem lateinischen Wort für etwas Fremdes, alienus. Der Fremde als Ausländer begann seit etwa 1953, wie das Oxford English Dictionary vermerkt, das Wort den Außerirdischen zu überlassen, auch wenn man mit einem nichtbritischen Pass in Großbritannien noch bis in die siebziger Jahre hinein als Alien geführt wurde. Mit George E....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.