Show Less

Die Zwischenfeststellungsklage des § 256 Abs. 2 ZPO

Series:

Michael Schick

Diese Arbeit untersucht die in § 256 Abs. 2 ZPO normierte Zwischenfeststellungsklage. Das Ziel der Arbeit besteht darin, die Prozeßvoraussetzungen und den gegenüber der prinzipalen Feststellungsklage eigenständigen Anwendungsbereich dieses Instituts herauszuarbeiten. Trotz des engen Zusammenhangs mit den – in Literatur und Rechtsprechung häufig umstrittenen – Grenzen der Rechtskraft, widmen sich nur wenige wissenschaftliche Beiträge einer näheren Untersuchung der Zwischenfeststellungsklage. Der Autor will dazu beitragen, diesem Institut des Prozeßrechts – nicht zuletzt in seiner forensischen Handhabung – mehr Geltung zu verschaffen und so zu einer Diskussion anregen, die neueren Entwicklungen in der Rechtskraftlehre einer praktikablen Lösung zuzuführen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Abkürzungsverzeichnis

Extract

[d. Verf.] der Verfasser [Herv. d. Verf.] Hervorhebung durch Verfasser a. A. andere(r) Ansicht a. E. am Ende a. F. alte Fassung Abs. Absatz Anm. Anmerkung Begr. Begründer (im Literaturverzeichnis) BGH Bundesgerichtshof Bl. Blatt BT-Drs. Deutscher Bundestag Drucksache bzgl. bezüglich bzw. beziehungsweise ca. circa d. h. das heißt ders. derselbe Fußn. Fußnote gem. gemäß h. M. herrschende Meinung Hrsg. Herausgeber (im Literaturverzeichnis) i. H. v. in Höhe von i. V. m. in Verbindung mit LG Landgericht Lit. Literatur m. w. N. mit weiteren Nachweisen n. F. neue Fassung Nr. Nummer OLG Oberlandesgericht Rdnr. Randnummer Rspr. Rechtsprechung S. Seite sog. sogenannt 24 sub sub/unter u. a. und andere (im Literaturverzeichnis bei Erscheinungsorten) usw. und so weiter v. vom (bei Urteilen) Var. Variante vgl. vergleiche

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.