Show Less

Punkt, Linie, Fläche – territorialisierte Europäisierung

Series:

Tobias Chilla

Die räumlichen Auswirkungen der europäischen Integration sind sehr vielfältig und zeigen sich gerade auch in unerwarteten Bereichen. Tobias Chilla reflektiert dies in konzeptioneller Hinsicht und bezieht sich dabei auf drei Fallbeispiele, die der Logik «Punkt-Linie-Fläche» folgen. Punkt: Die Suche nach einer «Hauptstadt der EU» hat Brüssel und andere Städte geprägt, ohne dass bis heute offiziell eine EU-Hauptstadt benannt worden wäre. Linie: Die Neuausrichtung der sogenannten «Großregion» um Luxemburg zeigt einen Maßstabsprung in der Kooperation entlang von Grenzen. Fläche: Die Naturschutzrichtlinie FFH hat nach einer konflikthaften Umsetzung nun mehr als ein Zehntel des europäischen Territoriums unter Schutz gestellt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Cover

Extract

Punkt, Linie, Fläche – territorialisierte Europäisierung Luxemburg-Studien Études luxembourgeoises Herausgegeben von Peter Gilles, Markus Hesse, Michel Pauly und Christian Schulz Band 5 Tobias Chilla Punkt, Linie, Fläche – territorialisierte Europäisierung Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://dnb.d-nb.de abrufbar. Umschlagabbildung: Die ‚Gebietskulisse‘ der FFH-Richtlinie gemäß der Internetseite der Europäischen Umweltbehörde bei Aktivierung der Darstellungsoptionen Natura-2000-Gebiete und biogeographische Regionen, http://natura2000.eea.europa.eu Umschlaggestaltung: © Olaf Gloeckler, Atelier Platen, Friedberg ISSN 2193-0104 ISBN 978-3-631-62953-6 (Print) E-ISBN 978-3-653-03087-7 (E-Book) DOI 10.3726/978-3-653-03087-7 © Peter Lang GmbH Internationaler Verlag der Wissenschaften Frankfurt am Main 2013 Alle Rechte vorbehalten. Peter Lang Edition ist ein Imprint der Peter Lang GmbH. Peter Lang – Frankfurt am Main · Bern · Bruxelles · New York · Oxford · Warszawa · Wien Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Verlages unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen. www.peterlang.de

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.