Show Less

Vertrauensschutz bei Angaben Dritter im Umsatzsteuerrecht

Series:

Katarina Günther

Thema der Arbeit ist der Vertrauensschutz bei Angaben Dritter im Umsatzsteuerrecht. Nach Entfaltung der vertrauensschutzrechtlich relevanten Konstellationen werden die deutsche und die EuGH-Rechtsprechung analysiert, um zu klären, ob es eines Vertrauensschutzes bedarf und wie die nationale Rechtsprechung die Vorgaben des EuGH umsetzt. Der Vertrauensschutz wird im europäischen Primärrecht verortet. Die Verfasserin zeigt vorhandene Lösungsmöglichkeiten auf und prüft, ob das Vertrauen durch nationale Regelungen, analoge Anwendung oder andere Konstruktionen bereits ausreichend geschützt ist. Den Abschluss der Arbeit bildet ein Gesetzesentwurf, der die gefundenen Ergebnisse zur Erforderlichkeit einer Normierung von Vertrauensschutzgrundsätzen umsetzt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Vorwort ................................................................................................................. 7 Abbildungsverzeichnis ....................................................................................... 27 Abkürzungsverzeichnis ....................................................................................... 29 Literaturverzeichnis ............................................................................................ 33 A. Einleitung ..................................................................................................... 53 B. Geschichte der Umsatzbesteuerung ............................................................. 59 I. Entstehung und Entwicklung der Umsatzsteuer ................................... 59 II. Harmonisierung der Umsatzsteuer in Europa ...................................... 61 1. 1. und 2. EG-Richtlinie ................................................................... 61 2. 6. EG-Richtlinie .............................................................................. 62 3. Mehrwertsteuersystemrichtlinie ..................................................... 63 C. Vertrauensschutzrechtlich relevante Konstellationen .................................. 65 I. Sonstige Leistung § 3 Abs. 9 UStG i.V.m. § 3a UStG .......................... 65 1. Ort der sonstigen Leistung gemäß § 3a UStG seit dem 01.01.2010 ... 65 a) Historische Entwicklung ........................................................... 65 b) Grundregel ................................................................................ 66 c) Ausnahmen ............................................................................... 67 2. Tatbestandsmerkmale des § 3 Abs. 9 UStG i.V.m. § 3a UStG ....... 69 a) Unternehmereigenschaft des Leistungsempfängers .................. 69 b) Leistungsbezug für das Unternehmen ....................................... 69 c) Ort von dem der Unternehmer sein Unternehmen betreibt ....... 70 aa) Sitz der wirtschaftlichen Tätigkeit .................................... 70 bb) Sitz der festen Niederlassung ............................................ 70 cc) Wohnsitz/gewöhnlicher Aufenthalt .................................. 71 d) Leistungsbezug durch eine juristische Person ........................... 71 14 3. Nachweis der Voraussetzungen der Verlagerung der Steuer- schuld ............................................................................................. 72 a) Nachweis der Unternehmereigenschaft in der Europäischen Union ........................................................................................ 72 b) Nachweis der Unternehmereigenschaft bei Ansässigkeit im Drittland .................................................................................... 75 c) Nachweis der unternehmerischen Verwendung ........................ 76 d) Nachweis des Ortes des Dienstleistungsempfängers ................ 76 4. Vertrauensschutzrechtlich relevante Problemfelder ....................... 77 a) Notwendigkeit des Vertrauensschutzes bei den sonstigen Leistungen gemäß § 3a Abs. 2 S. 1 UStG ................................. 77 b) Voraussetzungen der Verlagerung des Leistungsortes ins EU-Ausland oder Drittland ....................................................... 78 c) Übergang der Steuerschuld nach § 13b Abs. 1, Abs. 2 S. 1 und Abs. 5 UStG ....................................................................... 80 5. Zwischenergebnis ........................................................................... 80 II. Ausfuhrlieferung gemäß § 4 Nr. 1a i.V.m. § 6 UStG ........................... 81 1. Tatbestandsmerkmale...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.