Show Less

Mehrsprachigkeit türkischer Schüler in Frankreich und Deutschland

Series:

Ann-Birte Krüger

Der Band widmet sich der Mehrsprachigkeit und den sprachlichen Repertoires von Schülern mit Migrationshintergrund in Frankreich und Deutschland. Im ersten Teil dieser soziolinguistischen Studie steht die Analyse von Interviews mit Grundschülern türkischer Herkunft in den Regionen zu beiden Seiten des Oberrheins im Mittelpunkt. Dabei richtet sich die Aufmerksamkeit sowohl auf den Ausbau der sprachlichen Repertoires in der Schule als auch auf den Sprachkontakt in Schule und Familie. Ausgehend von diesen Analysen liegt im zweiten Teil der Studie der Akzent auf der Schulsprachenpolitik in Frankreich und Deutschland, die einen Erklärungsrahmen dafür darstellt, wie sich bei den Kindern türkischer Herkunft der Ausbau des sprachlichen Repertoires entwickelt. So wird der Frage nachgegangen, welche Stellung den Sprachen und welche Räume der Mehrsprachigkeit in Schulprogrammen, in offiziellen Texten zum muttersprachlichen Unterricht und in innovativen Projekten in der grenzüberschreitenden Untersuchungsregion zugewiesen werden.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

INHALTSVERZEICHNIS

Extract

Verzeichnis der Tabellen, Verzeichnis der Abbildungen..................................... 15 Verzeichnis der Abkürzungen.............................................................................. 17 Kapitel 1: Einleitung ........................................................................................... 19 1.1 Migration, Mehrsprachigkeit und Schule – eine Herausforderung?.. 19 1.2 Sprachen und wie sie benannt werden ............................................... 24 1.3 Platz für sprachliche und kulturelle Vielfalt in der Schule? .............. 27 1.4 Türkische Migration........................................................................... 29 1.4.1 Phasen der türkischen Immigration nach Europa ............................. 29 1.4.2 Türkische Migranten in Deutschland und Frankreich ...................... 31 1.4.3 Türkische Migranten und Sprache .................................................... 33 1.5 Baden und das Elsass als Untersuchungsraum .................................. 35 1.5.1 Zwei Regionen ganz nah.................................................................... 35 1.5.2 Zwei Regionen am Oberrhein ........................................................... 36 1.5.3 Zwei Regionen kooperieren im Bildungsbereich ............................. 37 1.5.4 Zwei Einwanderungsregionen............................................................ 37 1.5.4.1 Das Elsass .......................................................................................... 38 1.5.4.2 Baden.................................................................................................. 38 1.5.5 Zwei türkische Einwanderungsregionen ........................................... 39 1.6 Migration, Mehrsprachigkeit und Schule: Fragen und Problemfelder.................................................................. 41 Kapitel 2: Kinder türkischer Herkunft sprechen über ihre Sprachen ................. 45 2.1 Die Datenerhebung und Datenanalyse ............................................... 45 2.1.1 Die Probanden .................................................................................... 46 2.1.2 Die Schulen ........................................................................................ 49 2.1.3 Ausarbeitung des Leitfadens .............................................................. 51 2.1.4 Die Interviews .................................................................................... 54 2.1.5 Die Transkription................................................................................ 54 2.1.6 Die Datenanalyse: Repräsentationen im Diskurs der Probanden ..... 55 2.2 Der Sprachgebrauch im außerschulischen Umfeld............................ 57 2.2.1 Biographische Elemente..................................................................... 57 2.2.2 Sprachkenntnisse................................................................................ 61 2.2.3 Der Sprachgebrauch in der Familie ................................................... 64 2.2.3.1 Sprachkompetenzen und Sprachgebrauch der Eltern ........................ 64 Inhaltsverzeichnis 12 2.2.3.2. Der Sprachgebrauch zwischen den Informanten und ihren Eltern .... 66 2.2.3.3 Der Sprachgebrauch unter Geschwistern........................................... 69 2.2.4 Eine familiäre Sprachenpolitik?......................................................... 79 2.2.5 Der Sprachgebrauch im Freizeitbereich............................................. 73 2.2.5.1 Freundeskreis ..................................................................................... 74 2.2.5.2 Hobbys und Freizeitbeschäftigungen................................................. 75 2.2.5.3 Religionsunterricht ............................................................................. 77 2.2.6 Der Sprachgebrauch w...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.