Show Less

Compliance und Strafverfahren

Das Spannungsverhältnis zwischen Unternehmensinteressen und Beschuldigtenrechten

Series:

Henrik Zapfe

Interne Erhebungen, Internal Investigations oder Private Investigations – die Bezeichnungen variieren; was gemeint ist, weiß spätestens seit dem Siemens-Schmiergeldskandal auch die breite Öffentlichkeit: Unternehmen versuchen selbständig und mit großem Aufwand, begangene Straftaten und sonstige Regelverletzungen in den eigenen Kreisen aufzuklären. Dabei kommt es nicht selten zu einem Interessenskonflikt. Während Unternehmensleitungen schnellstmögliche und umfassende Aufklärung möchten, würden manche Mitarbeiter daran aus Furcht vor Konsequenzen lieber gar nicht mitwirken. Die sich hieraus ergebenden Fragen weisen Bezugspunkte etwa zum Gesellschaftsrecht, zum Arbeitsrecht und zum Strafprozessrecht auf. Die Arbeit gibt durch einen intradisziplinären Ansatz einen Überblick über die wichtigsten Fragestellungen und zeigt Lösungsmöglichkeiten auf.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

§ 5. Ergebnis und Schluss

Extract

A. Spannungsverhältnis zwischen Unternehmensinteressen und M itarbei­ terrechten I. Zusammenfassung Com pliance im U nternehm en w ird durch präventive und repressive M aßnahm en hergestellt. E inen wesentlichen B estandteil b ildet das Inform ieren der M itarbeiter über die Com pliance-Inhalte, etwa durch Schulungsm aßnahm en. U m kontrollieren zu können, ob diese Vorgaben auch eingehalten werden, führt das U nternehm en Stichprobenkontrollen durch, ist aber auch au f H inweise aus dem Kreis der M itar­ beiter angewiesen. Tauchen au f diese W eise Verdachtsfälle auf, können Interne E rm ittlungen dazu beitragen, das Ausm aß und die Verantwortlichen festzustel- len .847 D ie Effektivität von Com pliance-M aßnahm en ließe sich nur m it em pirischen S tu ­ dien belegen oder w iderlegen. Präventive M aßnahm en können möglicherweise Gefahren anschaulich m achen und gesetzliche N orm en präzisieren bzw. in den jeweiligen Tätigkeitsbereich übersetzen. A u f der anderen Seite gehen bestim m te Z iele w ie die vollständige Verm eidung jeglicher K orruption an der Realität m ancher nicht-westlicher Länder vorbei. Auch ist fraglich, ob sich gerade W irtschaftsstraftä­ ter, die durch die K rim inologie als in telligente und kühl kalkulierende Täter beschrieben werden, von A ppellen an die M oral beeindrucken lassen. Repressive M aßnahm en w erfen aus soziologischer Sicht Zweifel auf, vor allem wenn diese d...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.