Show Less

Die Auswirkungen der EGMR-Judikatur auf das kirchliche Individualarbeitsrecht in der Bundesrepublik Deutschland

Series:

Andreas Schneedorf

Diese Studie untersucht die Auswirkungen von drei Judikaten des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte aus den Jahren 2010 und 2011 auf das kirchliche Individualarbeitsrecht in der Bundesrepublik Deutschland. Methodisch verfolgt die Arbeit einen rechtsdogmatischen Ansatz. Sie stellt heraus, wie sich die Vorgaben des EGMR auf die Auslegung von Art. 137 III WRV in Verbindung mit Art. 140 GG und von § 9 AGG auswirken und leitet daraus die Auswirkungen auf die Spruchpraxis der Arbeitsgerichte ab. Die Arbeit kommt zu dem Ergebnis, dass Arbeitnehmer im Kirchendienst im Lichte der EGMR-Judikatur einen moderat erweiterten Rechtsschutzumfang genießen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract

” Der Erfolg hat viele Va¨ter...“ lautet der Anfang eines oft zitierten Sprichwortes. Dass Sie, sehr geehrte(r) Leser(in), dieses Buch in den Ha¨nden halten, zeigt, dass mein Promotionsvorhaben erfolgreich abge- schlossen wurde. Daran haben viele Menschen Anteil, denen ich fu¨r ihre Unterstu¨tzung danke! An erster Stelle danke ich meiner Doktormutter, Frau Prof. Dr. Ulrike Wendeling-Schro¨der, fu¨r die Betreuung der Arbeit und die schnelle Erstel- lung des Erstgutachtens. Fu¨r die ebenso rasche Zweitbegutachtung danke ich Herrn Prof. Dr. Volker Epping. Daru¨ber hinaus danke ich Herrn Prof. Dr. Axel Frhr. von Campenhausen, Herrn Prof. Dr. Christoph Link und Herrn Prof. Dr. Jo¨rg Winter fu¨r die Aufnahme dieses Werkes in die Reihe ” Schriften zum Staatskirchenrecht“. Daniel Sandvoß, Oliver Voigt und Jens Henneberg haben mich wa¨hrend des Schreibprozesses mit regelma¨ßigen Diskussionen, Anregungen und - nicht zu vergessen - freundschaftlich-kollegialem Austausch sehr unterstu¨tzt. Dafu¨r meinen Dank an dieser Stelle. Geschrieben wurde diese Arbeit mit dem Textsatzsystem LaTeX. Dieses ist jedoch nicht ohne weiteres einsetzbar, sondern erfordert eine, mitunter sehr aufwa¨ndige, manuelle Anpassung an formelle Vorgaben. Da ich selbst nicht u¨ber die dafu¨r erforderlichen Programmierkenntnisse verfu¨ge, hat Martin Grefe diese Ta¨tigkeiten fu¨r mich verrichtet (und damit den ein oder anderen Tag zugebracht). Ohne diese Hilfe wa¨re LaTeX fu¨r mich nicht nutzbar gewesen. Danke, Martin! Barbara Burghardt danke ich fu¨r das schnelle Korrekturlesen des Manu- skriptes. Gro¨ßter Dank gilt meiner Familie, insbesondere...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.