Show Less

Die Stiftung

Jahreshefte zum Stiftungswesen- 4. Jahrgang 2010

Series:

Edited By Bernd Andrick, Gerd Hellmig, Axel Janitzki and Karlheinz Muscheler

Der Verein «Fundare e.V., Gemeinnütziger Verein zur Förderung des Stiftungswesens» hat es sich zum Ziel gesetzt, zu einer aufblühenden Stiftungskultur in Deutschland beizutragen. Dazu sollen insbesondere die wissenschaftlichen und praktischen Grundlagen des Stiftens erforscht werden. Der Erfüllung dieser Aufgabe dient die Zeitschrift «Die Stiftung – Jahreshefte zum Stiftungswesen». Sie beinhaltet in ihrer vierten Ausgabe vor allem die Vorträge, die auf dem von Fundare e.V. veranstalteten «4. Stiftungsrechtstag an der Ruhr-Universität Bochum» gehalten wurden. Darüber hinaus haben noch weitere Beiträge Aufnahme gefunden. Es werden nicht nur eingehend zivilrechtliche, sondern auch verwaltungs- und steuerrechtliche Problematiken des Stiftungsrechts beleuchtet. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf der Unternehmensstiftung und ihrer Betätigung.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Editorial

Extract

„Stiftung im Wandel“ – das Motto des 4. Stiftungsrechtstages an der Ruhr- Universität Bochum scheint auf den ersten Blick widersprüchlich zu sein. Die strukturelle Beständigkeit einer Stiftung müsste doch gerade den Gegenpool zum Wandel darstellen. Weit gefehlt. Das Stiften als solches unterliegt bereits einem Wandel, was sich daran zeigt, dass die von Stiftern bevorzugten Zweck- setzungen sich dem jeweiligen Zeitgeist entsprechend verändern. Ging es ur- sprünglich um das eigene Seelenheil, stehen heute ganz andere Motive im Vor- dergrund. Was bewegt einen heutigen Stifter oder sollte ihn bewegen, eine Stif- tung zu gründen bzw. ihr einen bestimmten Zweck zu geben? Mit dieser Frage beschäftigt sich der Beitrag von Walter Pfannkuche, der von einem philosophi- schen Standpunkt aus – durchaus kontrovers zu diskutierende – Ansätze heraus- arbeitet, welche Zwecksetzungen von einem moralischen Standpunkt aus richtig wären. Aber auch eine einmal errichtete Stiftung und der ursprünglich festgelegte Stiftungszweck müssen sich dem Wandel stellen. Satzungsänderungen, insbe- sondere Zweckänderungen, sind seit langem ein zentraler Punkt der stiftungs- rechtlichen Diskussion. Legislatorische Möglichkeiten und rechtliche Grenzen im Rahmen der bestehenden Gesetze zeigt Dieter Reuter in seinem Beitrag „Die Änderung der Stiftungssatzung“ auf. Ein verändertes rechtliches oder gesell- schaftliches Umfeld mag im Einzelfall ebenfalls einen Wandel der Stiftung be- gründen. Ganz aktuell ändern sich die rechtlichen Rahmenbedingungen für Stif- tungen in Nordrhein-Westfalen, da das bisherige Landesstiftungsgesetz aufgrund der zeitlichen Beschränkung Ende Februar 2010 außer Kraft trat. Bernd Andrick stellt in seinem...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.