Show Less

Researching Literacy in a Foreign Language among Primary School Learners- Forschung zum Schrifterwerb in der Fremdsprache bei Grundschülern

Series:

Edited By Bärbel Diehr and Jutta Rymarczyk

Early literacy is tackled from different angles. Researchers from Germany, Spain and Australia focus on learning to read and spell in two languages as well as on models and stages in the acquisition of literacy. Finally first teaching methods are suggested. Early literacy is put on a well founded empirical basis to ensure successful foreign language learning at primary school level.
Früher Schrifterwerb wird aus verschiedenen Winkeln beleuchtet. Wissenschaftler aus Deutschland, Spanien und Australien äußern sich zu zweisprachigem Lesen- und Schreibenlernen sowie zu Modellen und Stufen im Schrifterwerb. Schließlich werden erste Vermittlungsansätze vorgeschlagen. Frühes Lesen und Schreiben wird auf eine solide empirische Basis gesetzt, um erfolgreiches frühes Fremdsprachenlernen zu gewährleisten.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Responding to the challenge of teaching English language skills (Deslea Konza, Leanne Fried and Maureen Michael)

Extract

13 Deslea Konza, Leanne Fried and Maureen Michael Responding to the challenge of teaching English language skills Der vorliegende Beitrag diskutiert zunächst die Komplexität der englischen Sprache, die gemeinhin als Weltsprache betrachtet wird. Zudem wird die wichti- ge Debatte über das Lehren des Lesens in englischsprachigen Ländern erörtert. Diese Diskussion ist auch für Länder wie Deutschland von Belang, in denen eine ähnliche Debatte über den besten Englischunterricht und den geeigneten Zeit- punkt für die Einführung der englischen Orthographie geführt wird. An diese Einführung schließen sich die Ergebnisse jüngster Untersuchungen zu den effek- tivsten Erstleselehrmethoden an. Es werden die fünf wesentlichen Bestandteile der effektivsten Erstleseprogramme dargestellt. Die Schwierigkeiten, die mit dem Erlernen einer komplexen Sprache verbunden sind, bilden den Ausgangspunkt für eine Erörterung des Faktors ‘Herausforderung’: der Beweis, dass Heraus- forderung tatsächlich ein Bestandteil des effektiven Lehrens und Lernens ist; zu- dem: wie ein angemessener pädagogischer Rahmen die notwendige Stütze bereit- stellen kann, um der Herausforderung zu begegnen und Lernende zu motivieren, die möglicherweise die Relevanz einer Sprache nicht sehen, die sie nicht regel- mäßig benutzen, und um die kognitive Beanspruchung zu reduzieren, die mit dem Lernen einer so komplexen Sprache verbunden sein kann. Der Beitrag schließt mit einer Diskussion darüber, wie expliziter und systematischer Englischunter- richt Lernenden helfen kann, in den vollen Genuss der Vorzüge von Zweispra- chigkeit zu gelangen, als da sind: ein besseres Verständnis...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.