Show Less

Die Ausschüttungspolitik europäischer Unternehmen

Eine empirische Untersuchung

Series:

David Müller

David Müller untersucht in seinem Buch die Ausschüttungspolitik börsennotierter Unternehmen der Länder Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien. Nach einer Aufarbeitung grundlegender Literatur aus Theorie und Empirie beschreibt der Autor zunächst die Entwicklung der Ausschüttungspolitik im Zeitraum von 1990 bis 2009. Daran anschließend stellt er dar, wie die Entwicklung der Ausschüttungspolitik, insbesondere die vermehrte Durchführung von Aktienrückkäufen, zu erklären ist. Er geht der Frage nach, ob Dividenden Aktienrückkäufe ersetzen, und analysiert, inwiefern eine Eigentümerorientierung der Ausschüttungspolitik gegeben ist. Hierbei finden Agency-theoretische Aspekte eine besondere Berücksichtigung.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

3. Empirische Untersuchung

Extract

3.1 Zielsetzung Im Rahmen der empirischen Untersuchung sollen die bereits in der Einleitung formulierten Forschungsfragen beantwortet werden, die den unter Kapitel 2 dar- gestellten Stand der Forschung ergänzen bzw. erweitern. Zunächst wird der Fra- ge nachgegangen, wie sich die Ausschüttungspolitik im Untersuchungszeitraum entwickelt hat (Kapitel 3.1.1., 3.3). Im zweiten Schritt wird analysiert, wodurch die dargestellte Entwicklung zu erklären ist. Zum einen gilt es in diesem Zusammen- hang festzustellen, welche Bedeutung ausgewählten Unternehmenseigenschaften oder der Flexibilität des Aktienrückkaufes zukommt. Zum anderen gilt es zu erfor- schen, ob der Aktienrückkauf die Dividende ersetzt und demnach als Substitut für Dividenden bezeichnet werden kann oder ein komplementärer Zusammenhang zwischen Aktienrückkauf und Dividende besteht (Kapitel 3.1.2., 3.4). Abschließend wird untersucht, ob das beobachtbare Ausschüttungsverhalten als eigentümerori- entiert bezeichnet werden kann (Kapitel 3.1.3, 3.5). 3.1.1 Entwicklung der Ausschüttungspolitik Die Untersuchung der Entwicklung der Ausschüttungspolitik stützt sich auf deskrip- tive Analysen. Die in dieser Arbeit aufgearbeiteten Studien haben bereits gezeigt, dass es im nordamerikanischen Raum seit den 80er-Jahren und in Europa seit Ende der 90er-Jahre einen eindeutigen Trend gibt. So werden immer weniger Dividenden ausgeschüttet, während die Bereitschaft zur Durchführung von Aktienrückkäufen steigt.424 Diesen Trend gilt es im Untersuchungszeitraum auf vielfältige Weise zu untersuchen. Im ersten Schritt wird beschrieben, wie sich die Ausschüttungskenn- zahlen, unter differenzierter Betrachtung von Aktienrückkäufen, Dividenden- und Gesamtausschüttung, im Untersuchungszeitraum entwickelt haben (Kapitel 3.3.1). Im zweiten...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.