Show Less

Die Neutralität der Umsatzsteuer als europäisches Besteuerungsprinzip

Inhalt, Herleitung und der Umgang mit Neutralitätsverletzungen

Series:

Cornelia Zirkl

Das Buch untersucht Inhalt, Rechtsgrundlagen und Bedeutung des «Grundsatzes der steuerlichen Neutralität». Kaum ein anderes Schlagwort findet in die umsatzsteuerliche Rechtsprechung des EuGH so häufig Eingang. Ausgehend von einer umfassenden Rechtsprechungsanalyse führt Cornelia Zirkl eine systematische Herleitung des Neutralitätsgrundsatzes aus dem Sekundärrecht sowie aus dem Primärrecht – insbesondere den Unionsgrundrechten – durch. Dabei nimmt sie auch die Bindungswirkung der EU-Grundrechtecharta im nationalen Umsatzsteuerrecht und den verbleibenden Einfluss nationaler Grundrechte in den Blick. Weitere Themen sind die Rechtsfolgen von Neutralitätsverletzungen durch den europäischen und nationalen Gesetzgeber sowie Rechtsschutzfragen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsübersicht

Extract

Abkürzungsverzeichnis ......................................................................................XIX Einleitung .......................................................................................................................1 A. Rechtfertigung des Themas ......................................................................................1 B. Gang der Darstellung ................................................................................................3 Kapitel 1: Allgemeine Grundlagen des europäischen Umsatzsteuerrechts ....................................................................................................5 A. Die Entwicklung hin zu einer Allphasen-Netto-Umsatzsteuer mit Vorsteuerabzug ...........................................................................................................5 I. Die Allphasen-Brutto-Umsatzsteuer in Deutschland bis 1967 .................5 II. Das Harmonisierungsziel der Wettbewerbsneutralität ..............................8 III. Das Harmonisierungsziel der gleichmäßigen Verbrauchsbelastung ........................................................................................22 IV. Fazit ......................................................................................................................23 B. Charakterisierung der Umsatzsteuer ...................................................................23 I. Vorüberlegungen...............................................................................................23 II. Das Leistungsfähigkeitsprinzip als Fundamentalprinzip der Umsatzsteuer .....................................................................................................26 III. Die Umsatzsteuer als allgemeine Verbrauchsteuer ...................................42 IV. Verwirklichung des Bestimmungslandprinzips im Umsatzsteuerrecht ............................................................................................54 V. Die Umsatzsteuer und ihre systemimmanente Neutralität .....................57 Kapitel 2: Die Neutralität als europäisches Besteuerungsprinzip – Inhalt und Herleitung ...........................................61 A. Ausprägungen des Grundsatzes der steuerlichen Neutralität in der Rechtsprechung des EuGH .....................................................................................61 VIII I. „Belastungsneutralität“ bei Eingangsumsätzen durch Entlastung von den Vorsteuern ..........................................................................................61 II. „Wettbewerbsneutralität“ bei Ausgangsumsätzen durch gleiche Besteuerung .............................................................................96 III. Fazit ....................................................................................................................132 B. Rechtsgrundlagen der Neutralität ......................................................................135 I. Normierung der Neutralität in den Richtlinien .......................................135 II. Die Neutralität als Konkretisierung des Gleichheitssatzes ...................145 III. Die Neutralität als Ausprägung der Freiheitsgrundrechte des Unternehmers ..................................................................................................198 IV. Vorgaben des AEUV als primärrechtliche Kodifizierung der äußeren Neutralität ........................................................................................211 V. Fazit ....................................................................................................................223 Kapitel 3: Der Umgang mit Neutralitätsverletzungen.........................225 A. Die Rechtsprechung des EuGH ...........................................................................225 I. Qualifizierung des Neutralitätsgrundsatzes durch den EuGH .........................................................................................................225 II. Dogmatisch gebotener Umgang mit Neutralitätsverletzungen ..............................................................................237 B. Die Rechtsprechung der deutschen Finanzgerichte .......................................251 I. Der Einfluss des Unionsrechts auf...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.