Show Less

Studien V: Entwicklungen des Öffentlichen und Privatrechts II

Wilhelm Brauneder

Die Beiträge des Buches umfassen nahezu alle Aspekte der Rechtsgeschichte: die Staatsordnungen Europas im 19. Jahrhundert, Grundrechte 1848 und für Bosnien 1910, die Stellung der Länder in Österreich im 19. und 20. Jahrhundert, Mehrsprachigkeit in der Habsburgermonarchie, Kirchenstaatspläne 1916/1918 sowie die Aufarbeitung der NS-Vergangenheit. Aber auch mittelalterliches Landrecht, Eheschließungsrecht, Naturrecht, Baurecht als Sozialreform und Literaturgeschichte werden behandelt.

Prices

See more price optionsHide price options
Show Summary Details
Restricted access

Cover

Extract

Wilhelm Brauneder ist Verfasser zahlreicher Publikationen zur Rechts- und Verfas- sungsgeschichte (Österr. Verfassungsgeschichte, Europ. Privatrechtsgeschichte). Bis zur Emeritierung war er Professor an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien, derzeit ist er Honorarprofessor an der Universität Budapest. Die Beiträge des Buches umfassen nahezu alle Aspekte der Rechtsgeschichte: die Staatsordnungen Europas im 19. Jahrhundert, Grundrechte 1848 und für Bosnien 1910, die Stellung der Länder in Österreich im 19. und 20. Jahrhundert, Mehrsprachigkeit in der Habsburgermonarchie, Kirchenstaatspläne 1916/1918 sowie die Aufarbeitung der NS-Vergangenheit. Aber auch mittelalterliches Landrecht, Eheschließungsrecht, Naturrecht, Baurecht als Sozialreform und Literaturgeschichte werden behandelt. § W ilh el m B ra un ed er · S tu d ie n V : E nt w ic kl un ge n d es Ö ff en tl ic he n un d P ri va tr ec ht s I I Wilhelm Brauneder Studien V: Entwicklungen des Öffentlichen und Privatrechts II ISBN 978-3-631-66650-0 266650_Brauneder_HOF-155x230 A5HCf neues Maß.indd 1 16.11.15 KW 47 12:02 Wilhelm Brauneder ist Verfasser zahlreicher Publikationen zur Rechts- und Verfas- sungsgeschichte (Österr. Verfassungsgeschichte, Europ. Privatrechtsgeschichte). Bis zur Emeritierung war er Professor an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien, derzeit ist er Honorarprofessor an der Universität Budapest. Die Beiträge des Buches umfassen nahezu alle Aspekte der Rechtsgeschichte: die Staatsordnungen Europas im 19. Jahrhundert, Grundrechte 1848 und für Bosnien 1910, die Stellung der Länder in Österreich im 19. und 20. Jahrhundert, Mehrsprachigkeit in der Habsburgermonarchie, Kirchenstaatspläne 1916/1918...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.