Show Less

Informatik und Gesellschaft

Festschrift zum 80. Geburtstag von Klaus Fuchs-Kittowski

Edited By Frank Fuchs-Kittowski and Werner Kriesel

Informatik und Gesellschaft erlebt eine Renaissance. Innovationen der Informatik treiben einen gravierenden gesellschaftlichen Wandel immer schneller voran, der für heftige Debatten sorgt. Aktuelle Themen behandelte die Tagung «Informatik und Gesellschaft» zu Ehren von Klaus Fuchs-Kittowski als Pionier dieses Fachgebietes. Der Sammelband legt 44 Beiträge mit breitem Themenspektrum vor. Er behandelt den Einfluss von IKT auf die Arbeitswelt, Industriearbeit 4.0, Big Data, Datenschutz und Datenausspähung. Einzelne Beiträge sprechen Umweltinformatik, Informationssystemgestaltung, Softwareentwicklung, Künstliche Intelligenz, Cloud-Computing sowie E-Learning (MOOC) an. Es werden auch künstliche Immunität, Avatare und die sozialen Aspekte behandelt. Ein weiteres Augenmerk liegt auf automatisierter Kriegsführung, hierzu werden insbesondere Ethik, Humanismus und Friedenserhaltung in einer global vernetzten Welt diskutiert.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Datenschutz und Datenausspähung

Extract

Wolfgang Coy Der Verdacht besteht, dass Sie verdächtig sind … Abstract This paper “There exists a suspicion, that you are suspected …” expounds the problems of word-wide data spying and demands democratic and constitutional control� Während Spione im militärischen wie im zivilen Leben schon seit dem Beginn orga- nisierter menschlicher Gesellschaft existieren, sind die “geheimen Dienste” als staat- lich verfasste Organisationen wohl eine Erfindung des 19� und 20� Jahrhunderts� Ihre deutschen Varianten sind im Auftrag zentraler Regierungen unter Hitler, Adenauer und Ulbricht zu „Staaten im Staat“ geworden, die unterschiedliche Aufgaben von Spionage, Überwachung und Sabotage ausführten� Gestapo, BND und Stasi haben dabei oft jenseits gesetzlicher Schranken die Bevölkerung überwacht, kontrolliert und nicht selten ohne oder mit zweifelhafter Rechtsgrundlage schikaniert, verfolgt und teilweise bis zum Tode gepeinigt�  Dabei hat es immer wieder, nicht nur in Deutschland, enge Verbindungen von Politik und geheimen Diensten gegeben� Eine rechtsstaatliche Kontrolle durch das Parlament war dagegen weitgehend überfordert� Heribert Prantl, ehemaliger Richter und Publizist, schrieb im letzten Jahr in der Süddeutschen Zeitung (SZ): ”… das funktioniert hinten und vorne nicht� Weil das so ist, weil sich fortlau- fend zeigt, dass die von der Verfassung gebotene rechtsstaatliche Kontrolle prak- tisch nicht existiert, ist das G-10-Gesetz verfassungswidrig� Dieses Gesetz gibt es seit 1968� Die Bedenken gegen dieses Gesetz sind in den 46 Jahren nicht ausgeräumt, sondern durch zahlreiche Änderungen noch verschärft worden� ›In keinem Fall darf ein Grundrecht in seinem Wesensgehalt angetastet werden�‹ So steht es im Grundgesetz� Das gilt auch f...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.