Show Less

Verfügbarkeit und Sucht beim Automatenspiel

Series:

Tilman Becker

Das Buch beschäftigt sich mit dem Zusammenhang zwischen der Verfügbarkeit von Glücksspielen und dem Ausmaß pathologischen Glücksspiels in der Bevölkerung. Die Thematik wird kontrovers diskutiert und betrifft insbesondere das Automatenspiel. Die Gesetzgebung sieht Maßnahmen vor, die auf eine Verringerung der Gefährdung abzielen. Der Autor stellt verschiedene mögliche Maßnahmen vor und bewertet ihre Wirksamkeit.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

1. Einleitung

Extract

1 1. Einleitung Eine gegenwärtig heftig und kontrovers diskutierte Frage betrifft den Zusam- menhang zwischen der Verfügbarkeit von Glücksspielen und dem Ausmaß der Glücksspielsucht in der Bevölkerung. Dieser Zusammenhang soll im Rahmen dieses Buches untersucht werden.1 Der Schwerpunkt der hier vorliegenden Untersuchung liegt auf dem Zusam- menhang zwischen Verfügbarkeit des Automatenspiels und dem Ausmaß der Glücksspielsucht. Es ist vielfach nachgewiesen, dass das Suchtgefährdungspoten- tial des Automatenspiels besonders hoch ist. In den Landesglücksspiel- bzw. Spielhallengesetzen ist vorgesehen, dass ab dem 30. Juni 2017 ein Mindestabstand zwischen Spielhallen einzuhalten ist. Die- ser Mindestabstand erstreckt sich, je nach Bundesland, von 100 Metern bis 500 Metern. Ab Mitte 2017 werden nur solche Spielhallen eine glücksspielrechtliche Erlaubnis erhalten, die zu der nächsten Spielhalle einen Mindestabstand nicht unterschreiten. Dieses Abstandsgebot wird die Anzahl der Spielhallen erheblich reduzieren und soll der Prävention der Glücksspielsucht dienen. Die vermutli- chen Auswirkungen dieses Abstandsgebots werden in dem vorliegenden Buch empirisch untersucht. Zunächst erscheint ein gleichgerichteter Zusammenhang zwischen der Verfügbarkeit von Glücksspielen und dem Ausmaß der Glücksspielsucht in der Bevölkerung theoretisch plausibel. Bei näherer Betrachtung wird jedoch deut- lich, dass eine differenzierte Betrachtung notwendig ist. Das Automatenspiel ist in Spielhallen, Gaststätten, Imbissbuden und in Spiel- banken zu finden. Die Automaten in Spielhallen und Gaststätten werden als Geldspielgeräte bezeichnet und die Automaten in Spielbanken als Glücksspielge- räte. Geldspielgeräte unterscheiden sich von Glücksspielgeräten vor allem durch...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.