Show Less

Die Situation der Schuldnerin im englischen und im deutschen Insolvenzrecht

Eine rechtsvergleichende Untersuchung

Series:

Marcel Streeck

Dieses Buch geht der Frage nach, ob das englische oder das deutsche Insolvenzverfahren aus Sicht des Rechtssubjekts zu bevorzugen ist. Diese Frage und die Wahl des Bezugspunktes beruhen auf den häufig festzustellenden Abhängigkeiten zwischen der Schuldnerin, ihren Gläubigern und den sonstigen am Verfahren beteiligten Personen und der hieraus folgenden Überlegung, dass ein gutes Insolvenzverfahren die Interessen des Rechtssubjekts hinreichend berücksichtigen muss. Der Autor gelangt u. a. zu dem Ergebnis, dass das englische Restschuldbefreiungsverfahren gegenüber der deutschen Regelung zu bevorzugen ist und dass das deutsche Verfahren über die stärkeren insolvenzrechtlichen Werkzeuge verfügt und weniger Risiken für die Schuldnerin birgt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Cover

Extract

Design: © Olaf Gloeckler, Atelier Platen, Friedberg Conception de la couverture du livre: © Olaf Gloeckler, Atelier Platen, Friedberg Marcel Streeck Die Situation der Schuldnerin im englischen und im deutschen Insolvenzrecht Eine rechtsvergleichende Untersuchung M ar ce l S tre ec k · D ie S itu at io n de r S ch ul dn er in im en gl isc he n un d im d eu tsc he n In so lv en zr ec ht 72 Internationalrechtliche Studien Beiträge zum Internationalen Privatrecht, zum Einheitsrecht und zur Rechtsvergleichung Herausgegeben von Ulrich Magnus und Peter Mankowski Band 72 Dieses Buch geht der Frage nach, ob das englische oder das deutsche Insol- venzverfahren aus Sicht des Rechtssubjekts zu bevorzugen ist. Diese Frage und die Wahl des Bezugspunktes beruhen auf den häufig festzustellenden Abhängigkeiten zwischen der Schuldnerin, ihren Gläubigern und den sonstigen am Verfahren beteiligten Personen und der hieraus folgenden Überlegung, dass ein gutes Insolvenzverfahren die Interessen des Rechtssubjekts hinreichend berücksichtigen muss. Der Autor gelangt u. a. zu dem Ergebnis, dass das englische Restschuldbefreiungsverfahren gegenüber der deutschen Regelung zu bevorzugen ist und dass das deutsche Verfahren über die stärkeren insol- venzrechtlichen Werkzeuge verfügt und weniger Risiken für die Schuldnerin birgt. Marcel Streeck studierte Rechtswissenschaften an der Universität Hamburg. Er arbeitet als Rechtsanwalt in der Insolvenzverwaltung in Hamburg. www.peterlang.com ISBN 978-3-653-06577-0 Die Situation der Schuldnerin im englischen und im deutschen Insolvenzrecht Internationalrechtliche Studien Beiträge zum Internationalen Privatrecht, zum Einheitsrecht und zur Rechtsvergleichung Herausgegeben...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.