Show Less

Methodische und softwaretechnische Unterstützung global verteilter Softwareentwicklung bei mittelständischen Unternehmen

Series:

Khrystyna Nordheimer

Das Buch leistet einen innovativen und praxisrelevanten Beitrag zur Unterstützung von kleinen und mittleren Softwareunternehmen im Bereich global verteilter Softwareentwicklung. Es identifiziert die bestehenden methodischen und softwaretechnischen Defizite in den relevanten Bezugsdisziplinen wie Geschäftsprozess-, Anforderungs-, Wissens- und Traceability-Management im Kontext mittelständischer Softwareunternehmen, greift diese unter Berücksichtigung ihrer spezifischen Rahmenbedingungen erstmals wissenschaftlich auf und präsentiert anschließend einen gleichermaßen effektiven wie praxistauglichen Lösungsweg, der eine bessere Positionierung dieser Unternehmen am globalen Markt ermöglicht und somit den langfristigen wirtschaftlichen Erfolg der mittelständischen Softwareindustrie sichern kann.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

7. Evaluation

Extract

Nach der konzeptuellen Darstellung des Lösungsansatzes und seiner prototypi- schen Implementierung besteht der nächste Schritt gemäß der Forschungsmetho- dik der Designwissenschaft in seiner rigorosen Evaluation (siehe Abschnitt 1.3). Das Hauptziel jedes Evaluationsprozesses liegt in der Überprüfung, ob die neu entwickelten Artefakte die an sie gestellten Anforderungen vollständig erfüllen und somit die zugrunde liegende Problemstellung effektiv lösen (Frank 2006; Hevner et al. 2004). Um diese Fragen adäquat zu beantworten und den Lösungs- ansatz aus verschiedenen Perspektiven zu bewerten, wurde im Rahmen der vor- liegenden Arbeit ein mehrschrittiger Evaluationsprozess durchgeführt. In diesem Kapitel erfolgt zunächst die Darlegung der ausgewählten Vorgehens- weise, die zur Erreichung der gestellten Evaluationsziele führt. Im weiteren Verlauf werden die einzelnen Evaluationsschritte detailliert beschrieben, die gewonnenen Ergebnisse erläutert und ihre Auswirkungen auf die zukünftige Anwendbarkeit des Lösungsansatzes aufgezeigt. Das Kapitel schließt mit einer Zusammenfassung der wichtigsten Erkenntnisse. 7.1 Darstellung des Evaluationsprozesses Die Evaluation des in der vorliegenden Arbeit entwickelten Lösungsansatzes wird in Anlehnung an Johannesson und Perjons (2014) — aus Perspektive der De- signwissenschaft — in formative und summative Phasen unterteilt. Während die formative Evaluation entwicklungsorientiert ist und sich auf die Verbesserung und Qualitätssicherung ablaufender Prozesse konzentriert, hat die summative Evaluation die Absicht, erreichte Ergebnisse festzuhalten und diese abschließend zu bewerten. Auch die Erhebungsmethodik variiert je nach Zweck des Evaluati- onsvorhabens. So kommen bei der formativen Evaluation vor allem qualitative Forschungsmethoden wie Aktionsforschung, Interviewbefragungen oder Beob- achtungen zum Einsatz. Die summative...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.