Show Less

Methodische und softwaretechnische Unterstützung global verteilter Softwareentwicklung bei mittelständischen Unternehmen

Series:

Khrystyna Nordheimer

Das Buch leistet einen innovativen und praxisrelevanten Beitrag zur Unterstützung von kleinen und mittleren Softwareunternehmen im Bereich global verteilter Softwareentwicklung. Es identifiziert die bestehenden methodischen und softwaretechnischen Defizite in den relevanten Bezugsdisziplinen wie Geschäftsprozess-, Anforderungs-, Wissens- und Traceability-Management im Kontext mittelständischer Softwareunternehmen, greift diese unter Berücksichtigung ihrer spezifischen Rahmenbedingungen erstmals wissenschaftlich auf und präsentiert anschließend einen gleichermaßen effektiven wie praxistauglichen Lösungsweg, der eine bessere Positionierung dieser Unternehmen am globalen Markt ermöglicht und somit den langfristigen wirtschaftlichen Erfolg der mittelständischen Softwareindustrie sichern kann.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

C. Details der Evaluation

Extract

C.1 Interviewbefragung von KMSU Allgemeine Unternehmensdaten 1. In welcher Branche ist Ihr Unternehmen angesiedelt? 2. Welche Größe hat Ihr Unternehmen nach den Maßstäben „Umsatz“ bzw. „Mitar- beiteranzahl“? 3. In welcher Position bzw. welchem Bereich sind Sie tätig? Einsatz von Wikis 4. Nutzen Sie bereits Wikis? Ja Nein 5. Welche Vor- und Nachteile sehen Sie beim Einsatz von Wikis? 6. In welchen Geschäftsbereichen Ihres Unternehmens und zu welchem Zweck werden Wikis eingesetzt? 7. Wie hoch ist die aktuelle Akzeptanz von Wikis bei Ihren Mitarbeitern? 8. Welche Wikis nutzen Sie? 9. Kam bei der Auswahl von Wikis auch ein MediaWiki in Frage? Wenn nein, was widersprach dem Einsatz von Me- diaWiki? 10. Warum haben Sie bisher darauf ver- zichtet? 11. Haben sie zukünftig vor, Wikis bei Ih- rem Unternehmen einzusetzen? 12. Könnten Sie sich vorstellen, die vorge- stellte Lösung zukünftig zu benutzen? Anforderungsmanagement 13. Durch welche Informationen werden Anforderungen in Ihrem Unternehmen be- schrieben? 14. Wer ist in Ihrem Unternehmen für die Anforderungserhebung zuständig? 15. Welches Anforderungsmanagement-Tool wird in Ihrem Unternehmen verwendet? 16. Ist dieses Tool mit anderen Werkzeugen integriert? Wenn ja, mit welchen genau? Wenn nein, würden Sie eine Integration mit anderen Werkzeugen für sinnvoll und nützlich halten? 17. Ermöglicht das Anforderungsmanagement-Tool einen Export bzw. Import per RIF? Finden Sie diese Funktion nützlich? 18. Welche Vor- und Nachteile sehen Sie bei der Definition und Umsetzung der Anfor- derungen in der vorgestellten Lösung? 194 Gesch...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.