Show Less

Wettbewerbspolitische Aspekte des «Amazon-Falls»

Analyse der ökonomischen Auswirkungen horizontaler und vertikaler Beschränkungen unter Berücksichtigung der Charakteristika von Onlinemärkten

Series:

Karoline Henrike Köhler

Selten hat ein wettbewerbspolitischer Fall so viel Interesse und Kontroversen hervorgerufen wie der E-Book-Fall rund um Amazon, bei dem führende Verlage und große Unternehmen wie Apple involviert sind. Doch dieser spiegelt nur eine von vielen unternehmerischen Vorgehensweisen Amazons wider.
Der Kern dieses Werkes stellt die wettbewerbspolitischen Vorwürfe gegenüber Amazon systematisch dar und würdigt diese auf der Basis ökonomisch-theoretischer Überlegungen. Die Analysen offenbaren dabei die ökonomischen Besonderheiten von Onlinemärkten und berücksichtigen die wachsende ökonomische Bedeutung mehrseitiger Märkte.
Die Untersuchungsergebnisse geben eine Antwort auf die sich aus der aktuellen Medienbrisanz um Internetplattformen ergebende Frage, ob «Amazon as the Next Google» einzuordnen ist. Darüber hinaus bewertet die Autorin Ansätze zur Ausgestaltung einer wettbewerbspolitischen Regulierung von Internetplattformen wie den More Technological Approach oder die Implementierung einer eigenen Regulierungsbehörde.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

5 Anwendung auf den Amazon Konzern

Extract

5.1 Einleitung 5.1.1 Darstellung der wesentlichen Unternehmenscharakteristika Die Amazon.com, Inc. ist ein im Jahre 1994 in dem US-amerikanischen Bundesstaat Washington gegründetes Unternehmen, das heute insbesondere als international führender Online-Versandhändler agiert.1675 Der Gründer und heutige Präsident, Chief Executive Officer und Chairmann des Boards der Amazon.com, Inc., Jeffrey P. Bezos, Absolvent der Princeton Universi- ty und Inhaber der Washington Post,1676 beabsichtigte anfangs das Unternehmen Relentless.com zu firmieren, weshalb auch die entsprechende URL selbst heute noch zur Website von Amazon führt.1677 Bezos entschied dann jedoch die Firmierung an den Namen des - am Volumen des geführten Wassers gemessen - weltweit größten Flusses, dem Amazonas, anzulehnen.1678 Die nachfolgende Abbildung 10 zeigt das Logo des US-amerikanischen Konzerns. Abb. 10: Logo der Amazon.com, Inc. Quelle: www.amazon.com, aufgerufen am 07. Januar 2015, 7.58 Uhr. Amazon begann zunächst, wie es auch der Business Plan vorsah, ausschließlich als Online-Buchhändler am Markt tätig zu werden.1679 Bezos stützte die Gründung des Unternehmens dabei nicht auf eine persönliche Neigung zu Büchern, sondern betrachtete das Buch vielmehr als reines Produkt und richtete seinen Fokus darauf, 1675 Vgl. Amazon.com - Annual Report 2013, S. 3, online einsehbar unter http://phx. corporate-ir.net/phoenix.zhtml?c=97664&p=irol-reportsannual, aufgerufen am 07. Januar 2015, 14.35 Uhr. Bei den Angaben zu dem Amazon Konzern kann aufgrund großer Intransparenzen und der wiederholten Nichtbeantwortung von unterneh- mensstrukturbezogenen Fragen durch den Amazon Konzern selbst keine Vollstän- digkeit gewährleistet werden. 1676 Packer (2014)...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.