Show Less
Restricted access

Die mitunternehmerische Besteuerung der Komplementäre der Kommanditgesellschaft auf Aktien

Series:

Stephanie Krebbers-van Heek

Die KGaA feiert in diesem Jahr ihren 300. Geburtstag. Seither ist es nicht gelungen, ein konsistentes Besteuerungssystem zu entwickeln. Diese Arbeit untersucht die konträren intransparenten und transparenten Besteuerungsmodelle und zeigt ihre Konsequenzen für Gewinnermittlung und -verteilung, Organschaft, Umwandlungssteuerrecht, Übertragung von Einzelwirtschaftsgütern, Verfahrensrecht sowie das Doppelbesteuerungsrecht anhand eines fortlaufenden Fallbeispiels auf. Die Arbeit legt die Rahmenbedingungen einer konsequenten KGaA-Besteuerung dar und plädiert für die Mitunternehmerthese, wobei sie sich mit der Korrekturfunktion des § 9 Abs. 1 Nr. 1 KStG, der Gewerbesteuer, der Zinsschranke, der Anwendbarkeit von § 8c KStG sowie § 34a EStG befasst und gesetzgeberischen Handlungsbedarf aufzeigt.
Show Summary Details
Restricted access

§ 10 Transparente Besteuerungskonzepte

Extract

← 112 | 113 →

§ 10   Transparente Besteuerungskonzepte

I.   Grundgedanke der Transparenz

Die transparenten Besteuerungskonzepte gehen davon aus, dass der Komplementär einer KGaA wie ein Mitunternehmer zu besteuern ist551. Hierdurch soll die gesellschaftsrechtliche Zweiteilung der KGaA auch steuerrechtlich umgesetzt werden552.

Wenngleich sich die mitunternehmerischen Besteuerungskonzepte teils erheblich unterscheiden553, so zielen sie doch im Kern auf die Verwirklichung eines „Mitunternehmerkonzepts“554 ab. Die KGaA wird in der Sphäre des Komplementärs wie eine KG behandelt555, wobei die Gesamtheit der Kommanditaktionäre, ohne dass es sich hierbei um einen besonderen Personenverband handelt, technisch die Position des Kommanditisten bekleidet556. So soll steuerrechtlich eine Art ← 113 | 114 → „Innengesellschaft“ entstehen557. § 1 Abs. 1 Nr. 1 KStG soll – im Zusammenhang mit § 9 Abs. 1 Nr. 1 KStG gelesen – eine Beschränkung der Körperschaftsteuerpflicht auf den Gewinnanteil der Kommanditaktionäre bedeuten558.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.