Show Less
Restricted access

Pensionsverpflichtungen in der Rechnungslegung nach IFRS

Theoretische und empirische Analyse alternativer Bilanzierungskonzepte

Series:

Friederike Hablizel

Dieses Buch beschäftigt sich mit der Bilanzierung von Pensionsverpflichtungen, welche ein seit Jahrzehnten kontrovers diskutierter Bereich in der Rechnungslegung nach IFRS sind. Es stellen sich die Fragen, welche Regelungen zur Pensionsbilanzierung sachgerecht sind und welche Auswirkungen Bilanzierungsänderungen nach sich ziehen können. Die Autorin greift diese Fragen auf und zeigt neben der Reformnotwendigkeit der Pensionsbilanzierung alternative Bilanzierungskonzepte auf. Ein empirischer Teil widmet sich darauf aufbauend der Untersuchung von bilanziellen Auswirkungen einer Reform der Pensionsbilanzierung auf zentrale Kennzahlen. Dies ermöglicht eine Abschätzung der mit einer Bilanzierungsänderung einhergehenden Entscheidungsänderungen von Erstellern und Adressaten und leistet einen Beitrag zur standardsetzungsrelevanten Ex-ante-Forschung.
Show Summary Details
Restricted access

5 Empirische Analyse der Bilanzierung von Pensionszusagen

Extract



5.1 Einordnung der Analyse

5.1.1 Ex-ante Forschung

Bereits SCHIPPER (1994) fordert Beiträge zur ex-ante Forschung, welche dem Standardsetzer im Hinblick auf den Standardsetzungsprozess, also bei der Beantwortung normativer Fragestellungen1261 hinsichtlich Ansatz und Bewertung, Anhaltspunkte liefern sollen.1262 SCHIPPER (1994) benennt zwei weitgefasste Forschungsfelder für die ex-ante Forschung: Neben der Abgrenzung möglicher Bilanzierungsalternativen stellt die Berechnung (Simulation) von bilanzierten Werten bei Anwendung spezifischer Regelungen einen weiteren Bereich für standardsetzungsrelevante Forschungsarbeiten dar.1263 Ex-ante-Forschung betrachtet verschiedene Fragen. BERESFORD/JOHNSON (1995) sehen für die Beantwortung folgender Fragen einen Informationsbedarf von Seiten der Standardsetzer: Neben der Frage, wie sich bilanzierte Größen durch einen vorgeschlagenen Standard verändern, zählt hierzu auch die Frage, wie sich das Verhalten der Unternehmen verändern würde und außerdem welche Auswirkungen eine geplante Neuregelung auf Abschlussnutzer nach sich ziehen würde.1264 BROWN (1990) definiert darüber hinaus die Frage der ökonomischen Auswirkungen im Sinne des Kosten-/Nutzen-Verhältnisses als Informationsbedürfnis des Standardsetzers.1265 Diese Arbeit konzentriert sich als Simulationsstudie auf die Beantwortung der ersten Fragestellung, den Auswirkungen einer möglichen Neuregelung auf bilanzierte Größen, wobei sowohl Ansatz- wie auch Ausweisfragen adressiert werden.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.