Show Less
Restricted access

Pensionsverpflichtungen in der Rechnungslegung nach IFRS

Theoretische und empirische Analyse alternativer Bilanzierungskonzepte

Series:

Friederike Hablizel

Dieses Buch beschäftigt sich mit der Bilanzierung von Pensionsverpflichtungen, welche ein seit Jahrzehnten kontrovers diskutierter Bereich in der Rechnungslegung nach IFRS sind. Es stellen sich die Fragen, welche Regelungen zur Pensionsbilanzierung sachgerecht sind und welche Auswirkungen Bilanzierungsänderungen nach sich ziehen können. Die Autorin greift diese Fragen auf und zeigt neben der Reformnotwendigkeit der Pensionsbilanzierung alternative Bilanzierungskonzepte auf. Ein empirischer Teil widmet sich darauf aufbauend der Untersuchung von bilanziellen Auswirkungen einer Reform der Pensionsbilanzierung auf zentrale Kennzahlen. Dies ermöglicht eine Abschätzung der mit einer Bilanzierungsänderung einhergehenden Entscheidungsänderungen von Erstellern und Adressaten und leistet einen Beitrag zur standardsetzungsrelevanten Ex-ante-Forschung.
Show Summary Details
Restricted access

5.5.2.1.4 Untersuchungsergebnisse getrennt nach Branche

Extract



Zuletzt werden die Untersuchungsergebnisse der Simulation des überarbeiteten Standards IAS 19 R nach Branchen aufgeteilt, um mögliche Unterschiede der Auswirkungen auf Unternehmen in einem unterschiedlichen Umfeld zu untersuchen. Allgemein bestehen keine Hinweise, die eine stark unterschiedliche Beeinflussung von Unternehmen einzelner Branchen durch die Umsetzung von IAS 19 R annehmen lassen. Dennoch könnte die Gewährung leistungsorientierter Pensionszusagen zwischen verschiedenen Branchen schwanken. Infolge einer unterschiedlichen ← 308 | 309 → relativen Bedeutung leistungsorientierter Pensionspläne zwischen Unternehmen verschiedener Branchen, sind möglicherweise auch branchenspezifische Unterschiede im Hinblick auf die Auswirkungen der Umsetzung des IAS 19 R beobachtbar.

Zur Unterteilung der Gesamtstichprobe in Branchen wurde die in Datastream (Worldscope) hinterlegte Brancheneinteilung verwendet. Da diese relativ feingliedrig ist, ist es notwendig diese Einteilung für Zwecke der vorliegenden Simulationsstudie zu aggregieren. Hierzu werden inhaltlich vergleichbare Branchen zusammengefasst.1455 Infolgedessen beinhalten die einzelnen Branchengruppen eine unterschiedliche Anzahl an Unternehmen. Zur weiteren Illustration möglicher Branchenunterschiede der betrachteten Stichprobe werden in Tabelle 5.31 zentrale Kennzahlen der einzelnen Branchengruppen vor Durchführung der Simulation jeweils im arithmetischen Mittel dargestellt. Hierzu zählt zur Quantifizierung der durchschnittlichen Größe der in den einzelnen Teilstichproben vertretenen Unternehmen der Jahresüberschuss sowie das Eigen- und Fremdkapital und zur Verdeutlichung der bilanziellen Bedeutung leistungsorientierter Pensionspläne die bilanzierte Pensionsverpflichtung sowie der Anteil der Pensionsverpflichtung am Gesamtkapital.

Tabelle 5.31: Ausgewählte Originalkennzahlen getrennt nach Branche (2010)

Hierbei wird deutlich, dass die Mittelwerte des Jahresüberschusses nach Steuern sowie des Eigen- und Fremdkapitals zwischen den Branchengruppen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.