Show Less
Restricted access

Pensionsverpflichtungen in der Rechnungslegung nach IFRS

Theoretische und empirische Analyse alternativer Bilanzierungskonzepte

Series:

Friederike Hablizel

Dieses Buch beschäftigt sich mit der Bilanzierung von Pensionsverpflichtungen, welche ein seit Jahrzehnten kontrovers diskutierter Bereich in der Rechnungslegung nach IFRS sind. Es stellen sich die Fragen, welche Regelungen zur Pensionsbilanzierung sachgerecht sind und welche Auswirkungen Bilanzierungsänderungen nach sich ziehen können. Die Autorin greift diese Fragen auf und zeigt neben der Reformnotwendigkeit der Pensionsbilanzierung alternative Bilanzierungskonzepte auf. Ein empirischer Teil widmet sich darauf aufbauend der Untersuchung von bilanziellen Auswirkungen einer Reform der Pensionsbilanzierung auf zentrale Kennzahlen. Dies ermöglicht eine Abschätzung der mit einer Bilanzierungsänderung einhergehenden Entscheidungsänderungen von Erstellern und Adressaten und leistet einen Beitrag zur standardsetzungsrelevanten Ex-ante-Forschung.
Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



Die vorliegende Arbeit wurde als Dissertation an der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bayreuth angenommen. Als die Idee zu diesem Dissertationsprojekt entstand, war die Pensionsbilanzierung zwar ein vielfältig beachtetes Forschungsfeld, jedoch war eine künftige Reformierung dabei von untergeordneter Bedeutung. Da sich bereits eine umfassende Überarbeitung der Bilanzierungsnormen ankündigte, war dies Anlass genug, dieses Bilanzierungsfeld näher zu untersuchen. Die Erstellung dieser Arbeit verdanke ich der Unterstützung einer Vielzahl von Menschen, denen ich im Nachfolgenden herzlich danken möchte.

Ein besonderer Dank gilt meinem Doktorvater, Herrn StB Prof. Dr. Rolf Uwe Fülbier, für die wissenschaftliche Betreuung der Arbeit sowie für die Übernahme des Erstgutachtens. Sein Vertrauen hat mir die Möglichkeit eröffnet, mich weiter der Rechnungslegungsforschung zu widmen und hat mich animiert Forschungsideen auch außerhalb der „Mainstreamforschung“ zu verfolgen. Seiner Begeisterung und Motivation ist es zu verdanken, dass ich mich für eine Tätigkeit an seinem Lehrstuhl entschieden habe. Er hat durch zahlreiche Anregungen, konstruktives Feedback sowie positiven Zuspruch die Umsetzung dieses Projekts ermöglicht. Des Weiteren gilt mein Dank Herrn Prof. Dr. Jochen Sigloch für die Übernahme des Zweitgutachtens. Seine weitreichende Erfahrung im Bereich der Pensionsbilanzierung und seine Haltung gegenüber mancher Bilanzierungsnorm haben mich ermutigt, dieses Thema zu verfolgen. Herrn Prof. Dr. Thorsten Knauer danke ich für die Übernahme des Prüfungsausschussvorsitzes.

Großer Dank gilt meinen ehemaligen Kollegen am Lehrstuhl für Internationale Rechnungslegung der Universität...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.