Show Less
Restricted access

Qualifikationskonflikte bei Personengesellschaften im Internationalen Steuerrecht

Eine Analyse der abkommensrechtlichen Behandlung von grenzüberschreitend gezahlten Sondervergütungen bei Mitunternehmerschaften

Series:

Ariane Bresgen

Die Autorin widmet sich der Betrachtung der internationalen Personengesellschaftsbesteuerung, insbesondere der grenzüberschreitend gezahlten Sondervergütungen und der daraus folgenden abkommensrechtlichen Behandlung. Treffen verschiedene Rechtssysteme aufeinander, kann es aufgrund der divergierenden Besteuerung von Personengesellschaften zu Qualifikationskonflikten kommen. Der nationale Gesetzgeber versucht durch § 50d Abs. 10 EStG das inländische Besteuerungsrecht an grenzüberschreitend gezahlten Sondervergütungen zu sichern, wohingegen der Bundesfinanzhof an der autonomen Auslegung von Doppelbesteuerungsabkommen festhält. Schwerpunkt des Buches ist die Analyse der Reichweite sowie die Verfassungsmäßigkeit des § 50d Abs. 10 EStG. Weiterhin stehen die Zuordnung der Sondervergütung zu einer Betriebsstätte sowie der Zuordnungsmaßstab im Vordergrund.
Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



Die vorliegende Monografie entstand während meiner Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Betriebswirtschaftslehre, insb. Prüfungswesen und Betriebswirtschaftliche Steuerlehre der Universität Siegen. Sie wurde von der Fakultät III Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsrecht der Universität Siegen im Sommersemester 2015 als Dissertation angenommen. Literatur und Rechtsprechung wurden bis zum Tag der Einreichung, dem 26. August 2015, ausgewertet. Bis zur Drucklegung ergangene Urteile, verabschiedete Gesetze und neuere Beiträge im Schrifttum wurden insoweit berücksichtigt, als sie von besonderem Interesse für die abgehandelten Fragestellungen sind.

Am erfolgreichen Gelingen meiner Promotion haben verschiedene Personen maßgeblichen Anteil, bei denen ich mich ausdrücklich bedanken möchte. Zunächst gilt meinem verehrten akademischen Lehrer und Doktorvater Herrn WP/StB Univ.-Prof. Dr. Rainer Heurung mein besonderer Dank. Weiterhin gilt Herrn Univ.-Prof. Dr. Gerd Morgenthaler für die Übernahme des Zweitgutachtens und Herrn Univ.-Prof. Dr. Andreas Dutzi für die Übernahme des Vorsitzes der Promotionskommission mein herzlicher Dank.

Abschließend möchte ich meinen Freunden und insbesondere meiner Familie meinen ganz besonderen und herzlichen Dank aussprechen. Sie waren und sind mir stets ein großer Rückhalt. Ihnen ist die vorliegende Arbeit in Liebe und Dankbarkeit gewidmet.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.