Show Less
Restricted access

Himmlischer Lernweg

Monotheistische Anschauung

Series:

Hamid Kasiri

«Lernweg zum Schia-Islam» ist eine mehrbändige Studie, die versucht, in jedem Band einen Glaubenspunkt oder eine theologische Stellungnahme bezüglich theologischer und/oder menschlicher Themen zu behandeln und dadurch den Lesern einen kleinen Überblick über den Schia-Islam anzubieten. Wir können das Wesen des Schia-Islam erst dann verstehen, wenn wir zuvor das islamische Konzept von Göttlichkeit, Offenbarung, Prophetentum und Imama untersucht haben. Diese Buchreihe führt Grundzüge der Überzeugungen des Schia-Islam an, der eine Glaubensanschauung und -praxis aus der Sicht der imamitischen Weltgemeinschaft repräsentiert. Das bedeutet, dass alles, was hier präsentiert wird, nach Meinung der Imamiten geglaubt wird und dass diese notwendigerweise an alles glauben, was in diesem Buch über Fundamente und Zweige des Glaubens dargestellt wird.
Show Summary Details
Restricted access

5. Schlusspunkt: Unruhig zu Gott

Extract

5.Schlusspunkt: Unruhig zu Gott

„Himmlischer Lernweg“ war ein Versuch, unsere Studierenden in Wien auf die Hauptthemen der schiitischen monotheistischen Anschauung aufmerksam zu machen und ihre Hauptmerkmale darzustellen. Ich bin mir sowohl der Erhabenheit des Schöpfers auf der einen Seite als auch meiner eigenen Schwäche auf der anderen Seite bewusst und weiß, dass es besser gewesen wäre, wenn ich dieses Thema nicht behandelt hätte. Was kann ich im Bereich des Monotheismus aus der Sicht des Schia-Islam sagen, wenn Imam Hossain (s) sagte: „Wie kann mit etwas auf Dich (oh Allah) hingewiesen werden, das in seiner Existenz Deiner bedürftig ist? Soll denn anderes sichtbarer sein als Du es bist, so dass es Dich zeigt? Wann warst Du verborgen, dass Du eines Hinweises benötigtest, der auf Dich zeigt? Und wann warst Du entfernt, dass die Spuren (Deiner Taten) zu Dir führten? Blind ist das Auge, das Dich nicht als seinen Wächter sieht!“112

Obwohl ich und meine lieben Zuhörer – nun Leser – ohnmächtig und unfähig sind, Gott, den Erhabenen, zu beschreiben, sind wir alle davon überzeugt, dass wir ← 103 | 104 → ihn gefunden haben, und das ist alles, was wir von den Wiener Schia-Islam-Vorlesungen erwartet haben. Und gemeinsam mit Imam Hossain (s) sagen wir nun: „(Oh Allah), was hat der gefunden, der Dich verloren hat? Und was hat der verloren, der Dich gefunden hat? Wer mit etwas anderem als mit Dir zufrieden ist, der ist verloren.“113

Durch...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.