Show Less
Restricted access

Pragmatische Phraseologismen und ihre lexikografische Darstellung

Am Beispiel eines mehrsprachigen elektronischen Spezialwörterbuches für Übersetzer

Series:

Anna Ruusila

Muttersprachliche Sprachbenutzer sind in der Lage, andere Menschen normgerecht zu begrüßen, einen schönen Tag zu wünschen, Beileid auszusprechen und emotive Reaktionen wie Enttäuschung und Freude zu verbalisieren. In einer Diskussion können sie u.a. das Thema wechseln, die Aufmerksamkeit des Gesprächspartners wecken und Formulierungsschwierigkeiten zum Ausdruck bringen. Das heißt, dass wir Sprachbenutzer in unserer alltäglichen Kommunikation pragmatische Phraseologismen verwenden. Die Studie beschreibt den Status quo der lexikografischen Darstellung dieser Phraseologismen in den heutigen Wörterbüchern. Es werden zudem Wörterbuchartikelmodelle für pragmatische Phraseologismen konzipiert, die für ein elektronisches Übersetzungswörterbuch mit Deutsch, Finnisch und Französisch gedacht sind.
Show Summary Details
Restricted access

1. Einleitung

← 16 | 17 →1. Einleitung

Extract

Muttersprachliche Sprachbenutzer sind in der Lage, andere Menschen normgerecht zu begrüßen, sich mit den richtigen Worten nach ihrem Wohlergehen zu erkundigen, einen schönen Tag oder Sommer und einen guten Rutsch zu wünschen, Briefe und E-Mails höflich anzufangen und zu beenden, Beileid auszusprechen und emotive Reaktionen wie Enttäuschung, Freude, Wut, Trauer, Verwirrung oder Erstaunen zu verbalisieren sowie den Gesprächspartner zu ermutigen, zu trösten oder ihn zum Handeln anzuspornen. In einer Diskussion können sie u. a. das Thema wechseln, die Sprecherrolle beibehalten oder diese an den Gesprächspartner weitergeben, die Aufmerksamkeit des Gesprächspartners wecken und steuern sowie verschiedene Aspekte hypothetisch ausdrücken und Verzögerung oder Formulierungsschwierigkeiten zum Ausdruck bringen. Das heißt, dass wir Sprachbenutzer in unserer alltäglichen Kommunikation pragmatische Phraseologismen verwenden, auch wenn wir dieses phraseologische Phänomen nicht beim Namen nennen könnten: Funktional feste pragmatische Phraseologismen spielen nämlich eine große Rolle bei der Durchführung der oben genannten Funktionen sowie von zahlreichen weiteren Sprechhandlungen und metakommunikativen Funktionen.

Muttersprachler lernen automatisch, pragmatische Phraseologismen in verschiedenen Kommunikationssituationen adäquat, d. h. auf eine sozial akzeptable und effektive Art und Weise, zu gebrauchen. Bei den Fremdsprachenlernern sieht die Situation ganz anders aus, denn pragmatische Phraseologismen sind zu einem großen Teil sprach- und kulturbedingt. Auch beim Übersetzen tauchen zahlreiche pragmatische Phraseologismen auf, und ihre Übertragung in eine andere Sprache kann mit Schwierigkeiten verbunden sein.

Trotz ihrer hohen Frequenz und ihrer für das Gelingen der...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.