Show Less
Restricted access

Managementwissen für eine innovative und lernende öffentliche Verwaltung

Grundlagen eines wirkungsorientierten, kreativen und ganzheitlichen Verwaltungsmanagements

Rüdiger Nolte and Sabine Zimmermann

Dieses Lehrbuch bietet – im Kontext einer lernenden und innovativen Verwaltung – eine komprimierte und praxisnahe Einführung in die öffentliche Managementlehre und einen umfassenden Überblick über die relevantesten Reform- und Managementkonzepte. Die New Public Management- und Public Governance-Konzepte bilden die Basis eines umfassenden staatlichen Modernisierungs- und Innovationsprozesses. Da auch die öffentlichen Verwaltungen auf ihrem langen Weg durch die Reformen in einem Umfeld agieren, das zunehmend dynamischer und komplexer wird, kommt ihrer Lern- und Entwicklungsfähigkeit eine erhebliche Bedeutung zu. Die Initiierung individueller und organisationaler Lernprozesse sowie die Mobilisierung der dazu erforderlichen Ressourcen stellt eine besondere Herausforderung an das Management der öffentlichen Verwaltungen dar.
Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



„Durch Selbstorganisation wird die Versöhnung von Gegensätzen – die nach streng ­logischen Grundsätzen eigentlich unvereinbar sind – möglich.“

(Gottfried Wolf)

Bereits vor mehr als 2.500 Jahren folgte der chinesische Befehlshaber und Militärstratege Sun Tzu dem Ideal einer möglichst effizienten und effektiven Organisation. Dieser Organisationstyp im Sinne Sun Tzus verfügt über drei wesentliche Eigenschaften: Er existiert ausschließlich zur Erfüllung eines definierten Zwecks, er ist informationszentriert und er ist – trotz hoher struktureller Stabilität – äußerst flexibel und anpassungsfähig (vgl. Krause, 2007, 10).

Vergleicht man diese Basisanforderungen, die Sun Tzu unter dem Einfluss der Lehren seines Zeitgenossen Konfuzius an eine (militärische) Organisation stellte, mit den Erkenntnissen der aktuellen Management- und Organisationslehre sowie den Grundideen des New-Public-Management- und Governance-Ansatzes so wird deutlich, dass auch in der heutigen Zeit den Themen „Zweckorientierung der Organisation“, „Organisationslernen und organisatorischer Wandel“, „Informations- und Wissensmanagement“ sowie „Ziel- und Wirkungsorientierung“ eine ganz zentrale Rolle bei der Steuerung und Entwicklung produktiver soziotechnischer Systeme zukommt.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.