Show Less
Restricted access

Strafbare Untreue zum Nachteil einer in Deutschland ansässigen «Limited»

Series:

Matthias Peukert

Das Buch befasst sich mit der Fremdrechtsanwendung und ihren verfassungsrechtlichen Grenzen am Beispiel der Untreue zu Lasten einer in Deutschland ansässigen Limited. Nach Ansicht des Autors vermag die bisherige Rechtsprechung zur Limited-Untreue grundlegende Probleme, die sich bei der Einbeziehung von ausländischen Rechtsnormen im Rahmen von deutschen akzessorischen Straftatbeständen ergeben, nicht zu beheben. Beschrieben werden daher die gesellschafts- und europarechtlichen Grundlagen der Niederlassungsfreiheit von europäischen Gesellschaften, die dogmatische Ausgestaltung des Untreuetatbestands sowie die bisherigen Ansätze zur Fremdrechtsanwendung und deren verfassungsrechtliche Grenzen. Darüber hinaus werden insbesondere die heranzuziehenden Regelungen des englischen Gesellschaftsrechts ( director’s duties) – als die mit dem Untreuetatbestand zusammenzulesenden Pflichten – ausführlich dargestellt.
Show Summary Details
Restricted access

§ 3 Die Limited auf Basis des Companies Act 2006

Extract

§ 3  Die Limited auf Basis des Companies Act 2006

Zweifelsohne kommt für den Unternehmer neben dem jeweiligen Standort auch der Wahl der geeigneten Unternehmensform eine ganz erhebliche Bedeutung zu. Immerhin handelt es sich hierbei eine grundlegende organisatorische Festlegung für die Teilnahme am Geschäftsverkehr.239 Aufgrund der freien Wahlmöglichkeit unter den möglichen Rechtsformen ist es daher Sache des Unternehmers, die Vor- und Nachteile der Rechtsform im Hinblick auf Organisation, Haftungsrisiken, Kapitalbeschaffung, Formerfordernisse, Kosten sowie Steuern gegeneinander abzuwägen240 und sich für eine passende Gesellschaftsform zu entscheiden. Ist die englische Limited auch mittlerweile in der öffentlichen Wahrnehmung präsent, so kann dennoch nicht davon gesprochen werden, dass der juristische Umgang mit dieser Rechtsform auch nur annährend so vertraut ist wie mit der deutschen GmbH. Darüber hinaus ist ein Großteil der in Deutschland zur Limited veröffentlichen Literatur, bedingt durch die grundlegende Reform des englischen Gesellschaftsrechts, in weiten Teilen überholt.241 Befasst man sich daher vertieft mit der Strafbarkeit des directors einer in Deutschland ansässigen Limited, so ist ein Überblick über das aktuelle englische Gesellschaftsrecht und die Rechtsform der Limited unerlässlich. Nur so lassen sich die Grundlagen des englischen Gesellschaftsrechts und dieser Gesellschaftsform überhaupt verstehen und für die spätere straf- und verfassungsrechtliche Diskussion fruchtbar machen. ← 45 | 46 →

I.   Grundzüge des englischen Gesellschaftsrechts

Anders als das deutsche hat das englische Gesellschaftsrecht seinen Ursprung bereits zu Beginn des 17. Jahrhunderts.242 Die Limited ist folglich keine Kunstschöpfung...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.