Show Less
Restricted access

Johann Prokop Schaffgotsch

Das Leben eines böhmischen Prälaten in der Zeit des Josephinismus

Series:

Rudolf Svoboda

Der erste Bischof von Budweis, Johann Prokop Schaffgotsch (1748-1813), ist zweifellos eine große Gestalt der Geschichte Südböhmens. Ziel dieses Werkes ist es, dem Leser eine tiefergehende und systematischere Darstellung von Schaffgotschs Leben, vor allem der Zeit seines Episkopats, vorzulegen. Die Studie erfasst auch die Dynamik des Wirkens dieses Mannes als Geistlicher im kirchenpolitischen System des Josephinismus und stellt seine religiösen bzw. religionsphilosophischen Ansichten dar. Sie umreißt außerdem seinen geistlichen Horizont und geht auf wichtige Ereignisse aus dem ersten Vierteljahrhundert des Bestehens der Diözese Budweis ein, die mit der Tätigkeit dieses Bischofs verbunden sind.
Show Summary Details
Restricted access

Einleitung

Extract



Der erste Bischof von Budweis (České Budějovice), Johann Prokop Schaffgotsch (1748–1813),4 ist zweifellos eine große Gestalt der Geschichte Südböhmens. Mit seinem Lebenswerk hinterließ er hier bleibende Spuren. Sein Name wird insbesondere im Zusammenhang mit den Ereignissen rund um die Bistumsgründung und mit der Einführung des Hochschulstudiums in den Fächern Philosophie und Theologie in Budweis genannt.

Ziel dieses Buches ist es, dem Leser eine tiefergehende und systematischere Darstellung von Schaffgotschs Leben, vor allem der Zeit seines Episkopats, vorzulegen. Es möchte auch die Dynamik des Wirkens dieses Mannes als Geistlicher im kirchenpolitischen System des Josephinismus erfassen, seine religiösen bzw. religionsphilosophischen Ansichten darstellen, seinen geistlichen Horizont umreißen und auf wichtige Ereignisse aus dem ersten Vierteljahrhundert des Bestehens der Diözese Budweis eingehen, die mit der Tätigkeit dieses Bischofs verbunden sind. Die Monografie befasst sich auch mit dem kirchenpolitischen Umfeld der Habsburgermonarchie und dem mitteleuropäischen religiösen Kontext der Zeit Schaffgotschs, in die sie versucht, diesen Bischof genauer einzuordnen.

In den letzten 150 Jahren stand der erste Budweiser Bischof zwar nur wenige Male im Mittelpunkt des wissenschaftlichen Interesses, ich habe aber dadurch nicht völliges Neuland betreten.

Der erste in der kurzen Reihe der Forscher, die sich mit der Person des Bischofs Johann Prokop Schaffgotsch befassten, war der Notar und Archivar des Budweiser Bistums Johann Trajer, der in seinem Werk Historisch-statistische Beschreibung der Diöcese Budweis (1862) die wichtigsten – wenn auch nicht...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.