Show Less
Restricted access

Vorintegrative Sprachförderung an den Goethe-Instituten in der Türkei

Zur Wirksamkeit vorintegrativer Sprachförderung im Rahmen des Sprachnachweises beim Ehegattennachzug – eine empirische Untersuchung

Series:

Benedikt Döhla

Benedikt Döhla untersucht in seinem Buch die Wirksamkeit der Angebote zur vorintegrativen Sprachförderung an den Goethe-Instituten Ankara, Istanbul und Izmir. Diese wurden ab September 2007 im Zuge der gesetzlichen Einführung des Sprachnachweiserfordernisses beim Ehegattennachzug eingerichtet. Die Erkenntnisse, die der Autor mittels qualitativer und standardisierter Befragungen von Mitarbeitern und (ehemaligen) Nutzern der Angebote gewonnen hat, erlauben ihm fundierte Aussagen zur Zusammensetzung der Teilnehmergruppe, Erwartungen an den Einsatz der erlernten Deutschkenntnisse und deren Gebrauch nach erfolgtem Nachzug. Dabei bewertet die Mehrheit der Befragten die Angebote zur vorintegrativen Sprachförderung in Bezug auf das Deutschlernen sowie die Vorbereitung auf das Leben in Deutschland positiv. Das Buch enthält im Anhang die Fragebögen zur Studie «Sprachkurse und Sprachprüfungen am Goethe-Institut Türkei».
Show Summary Details
Restricted access

VI Die standardisierte schriftliche Befragung von Teilnehmern in Start Deutsch 1-Vorbereitungskursen an den Goethe-Instituten Ankara, Istanbul und Izmir

Extract

← 186 | 187 → VI Die standardisierte schriftliche Befragung von Teilnehmern in Start Deutsch 1-Vorbereitungskursen an den Goethe-­Instituten Ankara, Istanbul und Izmir

An den G-­I in Ankara, Istanbul und Izmir bereiten sich nachzugswillige Ehegatten in speziellen Deutschkursen auf die Teilnahme an der SD1-­Prüfung vor (→Abschnitt 2.2 Kapitel V). Mit dem Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme weisen sie bei der Beantragung des Visums zum Ehegattennachzug einfache Deutschkenntnisse nach. Folglich kann davon ausgegangen werden, dass es sich bei den Teilnehmern in SD1-­Vorbereitungskursen an den genannten G-­I regelmäßig um Personen handelt, die beabsichtigen, nach der erfolgreichen Prüfungs-­Teilnahme zu ihrem Partner in die Bundesrepublik nachzuziehen. Mit in diesen Kursen durchzuführenden standardisierten schriftlichen Befragungen können somit im Hinblick auf die Zielsetzungen und Fragestellungen der vorliegenden Studie Personen erreicht werden, die von dem Sprachnachweiserfordernis betroffen sind und folglich Angebote zur vorintegrativen Sprachförderung wahrnehmen.

Durch die schriftlichen Befragungen in SD1-­Vorbereitungskursen der G-­I sollen soziodemographische Informationen, Informationen zum Bildungshintergrund und zum sprachlichen Hintergrund der Teilnehmergruppe erhoben werden. Ebenfalls sollen Informationen über deren Lebensumstände im Zeitraum des Kursbesuchs sowie Erkenntnisse dazu gewonnen werden, wie sie die Angebote zur vorintegrativen Sprachförderung (SD1-­Vorbereitungskurse und weitere Angebote) hinsichtlich ihres Nutzens für das Deutschlernen und die Vorbereitung auf das Leben in Deutschland einschätzen. Von Interesse sind weiterhin die Erwartungen, die die Kursteilnehmer an den Einsatz der erlernten Deutschkenntnisse in ihrem zukünftigen Leben in Deutschland haben. Es sollen darüber hinaus Erkenntnisse...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.