Show Less
Restricted access

Motivieren und Motivation im Deutschen als Fremdsprache

Series:

Lutz Götze, Pakini Akkramas, Gabriele Pommerin-Götze and Salifou Traoré

Das Buch vereint die Beiträge der 2013 von der Deutschabteilung der Ramkhamhaeng-Universität Bangkok organisierten Konferenz zum Thema Motivieren und Motivation im Unterricht Deutsch als Fremdsprache. Die Motivation im Fremdsprachenunterricht ist ein komplexes, multifaktorielles Phänomen, dessen Gelingen vor allem einen Lernenden und seine Bereitschaft zum Lernen voraussetzt. Demgegenüber können sich die Lehrenden lediglich um die Gestaltung einer lernbegünstigenden Umgebung bemühen. Dieser und ähnlichen Fragestellungen widmen sich die Autoren in diesem Band. Im Fokus der Betrachtung steht der fremdsprachliche Deutschunterricht in Südostasien.
Show Summary Details
Restricted access

Spiele zur Förderung der Motivation im literaturgeschichtlichen Unterricht: Nguyen Thi Mai Yen

Extract

Im Kurs über deutsche Literaturgeschichte an der Universität Hanoi werden den Studenten Kenntnisse über die literarischen Epochen vermittelt, indem sie sich nicht nur mit Werken wichtiger Autoren, sondern auch mit Informationen über historische Hintergründe, Kunst und Philosophie beschäftigen. Damit der Unterricht nicht langweilig und überladen ist und um den Studenten Lust und Mut zu machen, auf die Werke näher einzugehen, werden auch Spiele eingesetzt.

Im folgenden Beitrag werden einige Spiele zum Motivieren der Studenten im literaturgeschichtlichen Unterricht vorgestellt. Vorgestellt werden hier das Schreibspiel, das Rollenspiel, dann folgen Malen, Singen und Weiterdichten.

Deutsche Literaturgeschichte ist ein Pflichtfach für die Deutschstudenten im 6. Semester an der Universität Hanoi und besteht aus 18 Sitzungen à fünf Unterrichtseinheiten. Der Kurs soll eine Einführung in die Grundbegriffe der Literaturwissenschaft sein und einen Überblick über die Entwicklung der deutschen Literatur durch die Epochen vermitteln. Durch Rückgriffe auf Aspekte der Geschichte, Philosophie, Kunst und Musik soll weiterhin ein kulturgeschichtlicher Rahmen geschaffen werden, in den die jeweiligen Strömungen eingebettet werden. Die Merkmale der einzelnen Epochen sollen zudem durch die Arbeit mit typischen Autoren und paradigmatischen Werken vertieft werden und die Studenten sollen mit wichtigen Autoren der deutschen Literatur vertraut gemacht werden. Auf die Auseinandersetzung mit Texten wird besonders großer Wert gelegt, weil sie den Studenten einen Freiraum für Kreativität und Handeln anbietet.

Im zweiten Teil dieser Arbeit wird der theoretische Hintergrund für einen produktions- und handlungsorientierten Unterricht erläutert....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.