Show Less
Restricted access

Schnittstellen zwischen Organ- und Gewebespende

Series:

Nina Gott

Die Arbeit befasst sich mit dem rechtlichen Fundament der postmortalen Organ- und Gewebespende. Untersucht werden die relevanten Rechtsquellen auf europäischer und nationaler Ebene, die Rechtsposition der Spender, der Spendenempfänger und die Organisationsstrukturen in der Transplantationsmedizin. Der deutsche Gesetzgeber hat sich für eine rechtliche Trennung zwischen der Organ- und Gewebespende entschieden. Untersucht wird in diesem Zusammenhang, ob trotz der Vielzahl medizinischer Überschneidungen zwischen Organ- und Gewebespende eine praktikable und rechtsgemäße Transplantationsmedizin gewährleistet werden kann. Hierbei wird der Frage nachgegangen, ob die Regelungssituation der Transplantationsmedizin das Spendenaufkommen fördert und welche rechtlichen Lösungen in Betracht kommen.
Show Summary Details
Restricted access

F. Organisationsstrukturen in der Transplantationsmedizin

Extract

F.  Organisationsstrukturen in der Transplantationsmedizin

Für die Gewährleistung der Qualität und Sicherheit des Transplantationsprozesses hat der Gesetzgeber die Organisation und die Verantwortungsbereiche des Transplantationsverlaufs auf unterschiedliche Beteiligte mit gleichsam unterschiedlicher gesetzlicher Legitimation verteilt. Aufgrund der engen Verzahnung der transplantationsspezifischen Abläufe stellt sich hierbei die Frage, ob für die Praxis Überschneidungen hinsichtlich der Aufgabenbereiche, insbesondere hinsichtlich der Organ- und Gewebespende entstehen.

Das TPG sieht eine Reihe von Einrichtungen vor, denen bestimmte Aufgaben im Transplantationsprozess obliegen.

Hinsichtlich der Transplantation ist hierbei zwischen organspezifischen und gewebespezifischen Einrichtungen zu unterscheiden.

In den Prozess der Organtransplantation sind gemäß § 10 Abs. 1 TPG das Transplantationszentrum, gemäß § 9 a Abs. 1 TPG die Entnahmekrankenhäuser, gemäß § 11 Abs. 1 S. 2 TPG die Koordinierungsstelle, gemäß § 12 Abs. 1 S. 1 TPG die Vermittlungsstelle, gemäß § 11 Abs. 3 S. 4 TPG die Überwachungskommission und gemäß § 11 Abs. 5 S. 4 TPG die Prüfungskommission eingebunden.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.