Show Less
Restricted access

Steueraggressivität börsennotierter und nichtbörsennotierter Unternehmen in Deutschland

Eine theoretische und empirische Analyse

Series:

Theresa Weiß

Das Bestehen einer Steuerpflicht löst stets auch Bestrebungen aus, dieser zu entgehen. Entsprechende Verhaltensmuster großer, international agierender und häufig börsennotierter Unternehmen sind Gegenstand einer öffentlichen Debatte jüngerer Zeit. Die empirische Forschung befasst sich schon seit längerem mit dem Phänomen eines solchen Verhaltens, wobei speziell die deutsche Forschungsliteratur diesbezügliche Defizite aufweist. Diese Arbeit widmet sich der systematischen Aufarbeitung dieses Phänomens und diskutiert, inwiefern Unterschiede zwischen Unternehmen bestehen. Hierbei wird insbesondere die Frage erörtert, ob – in Deutschland – börsennotierte und nichtbörsennotierte Unternehmen unterschiedlich stark steueraggressiv agieren. Die Arbeit liefert hierzu erste empirische Befunde.
Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Vorwort

Extract

Die vorliegende Arbeit entstand während meiner Zeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Internationale Rechnungslegung an der Universität Bayreuth. Sie wurde von der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bayreuth im Jahr 2013 als Dissertation angenommen.

An dieser Stelle möchte ich all jenen danken, die mich auf diesem Weg begleitet und mich auf verschiedenste Weise unterstützt haben. An erster Stelle gilt mein Dank meinem Doktorvater, Herrn Prof. Dr. Rolf Uwe Fülbier, der für Forschungsangelegenheiten jederzeit ein offenes Ohr hatte und dessen Diskussionsbereitschaft – verbunden mit wertvollen fachlichen Hinweisen – ein wesentlicher Baustein für das Gelingen dieser Arbeit war. Auch für die stets angenehme sowie lehrreiche Zusammenarbeit am Lehrstuhl möchte ich ihm großen Dank aussprechen. Sehr herzlich danke ich zudem Herrn Prof. Dr. Igor Goncharov, der nicht nur die Mühe des Zweitgutachtens auf sich genommen hat, sondern bereits während der Anfertigung dieser Arbeit als konstruktiver Diskussionspartner zur Verfügung stand. Seine Anregungen insbesondere in Bezug auf empirische Fragestellungen waren eine große Bereicherung. Herrn Prof. Dr. Sebastian Schanz danke ich für die Übernahme des Vorsitzes der Prüfungskommission. Für die Aufnahme in die Schriftenreihe „Betriebswirtschaftliche Forschung im Rechnungswesen“ bedanke ich mich bei den Herausgebern Prof. Dr. Rolf Uwe Fülbier, Prof. Dr. Nils Crasselt, Prof. Dr. Joachim Gassen, Prof. Dr. Bernhard Pellens und Prof. Dr. Thorsten Sellhorn.

Mein Dank gilt auch allen (ehemaligen) Kolleginnen und Kollegen des Lehrstuhls für die fachlichen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.