Show Less
Restricted access

Gottes Gerechtigkeit und Evangelium im Römerbrief

Die Rechtfertigungslehre des Paulus im Vergleich zu antiken jüdischen Auffassungen und zur Neuen Paulusperspektive

Series:

Jacob Thiessen

In Bezug auf den Römerbrief des Paulus werden nach wie vor intensive kontroverse Diskussionen geführt. Besonders das Thema Rechtfertigung wurde durch die Neue Paulusperspektive noch wesentlich verstärkt. Diese Studie zeigt die Entwicklung hin zur «neuen Perspektive» auf und legt eine alternative Deutung vor, indem sie sich anhand von zentralen Texten des Römerbriefs mit dem Gedankengut der «neuen Perspektive» exegetisch auseinandersetzt. Auch der «jüdische Kontext» der paulinischen Ausführungen wird untersucht und mit den Aussagen des Apostels verglichen. Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass die paulinische «Rechtfertigungslehre» sowohl wichtige soteriologische als auch ekklesiologische Aspekte beinhaltet, die weder getrennt noch gegeneinander ausgespielt werden sollen.
Show Summary Details
Restricted access

1. Allgemeine Einführung

Extract

1.Allgemeine Einführung

Das Thema der Rechtfertigung bei Paulus ist in den letzten Jahren sehr kontrovers behandelt worden, und zwar vor allem auf Grund der so genannten „Neuen Paulusperspektive“ („New Perspective on Paul“). Dabei geht es zentral um die Frage, ob das reformatorische Verständnis der Rechtfertigungelehre dem entspricht, was Paulus tatsächlich lehrte, und um die Stellung der Rechtfertigungslehre innerhalb der paulinischen Theologie. McGrath bemerkt zum Verständnis und zur Bedeutung der Rechtfertigungslehre seit der Reformationszeit:

„The doctrine of justification has come to develop a meaning quite independent of its biblical origins, and concerns the means by which man’s relationship to God is established. The church has chosen to subsume its discussion of the reconciliation of man to God under the aegis of justification, thereby giving the concept an emphasis quite absent from the New Testament. The ‚doctrine of justification’ has come to bear a meaning within dogmatic theology which is quite independent of its Pauline origins …“1

Sollte diese Anmerkung zutreffen, so stellt sich die Frage, wie wir die Rechtfertigungslehre im Neuen Testament zu verstehen haben. Im Folgenden soll dieser Frage anhand der paulinischen Ausführungen im Römerbrief in kritischer Auseinandersetzung mit den Thesen der Neuen Paulusperspektive, aber auch im Vergleich zu antiken jüdischen Aussagen über die Rechtfertigung nachgegangen werden.

Zuerst wird eine Übersicht über die Entwicklung im 20. Jahrhundert hin zur „neuen Perpektive“ dargelegt. Sodann wird auf das Entstehungsumfeld des Römerbriefs eingegangen, weil das Verständnis...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.