Show Less
Restricted access

Gesammelte Werke

Schriften zur philosophischen Pädagogik Teil 1- Bildung – Begeisterung – Freiheit

Series:

Tomasz Stepien

Im Gesamtwerk von Anton Hilckman nimmt die Konzeption der Sinnphilosophie mit der Frage nach dem Sinn von Freiheit, Bildung, Politik, Technik und Geschichte eine besondere Stelle ein. Im Mittelpunkt steht die Konzeption des Menschen als eines für die Freiheit begeisterten Wesens. Freiheit bedeutet aber auch moralische Verpflichtung, womit Hilckman auf die Bedeutung von Bildung bei der Verwirklichung des menschlichen Wesens – der Humanitas – verweist. Seine Sinnphilosophie erscheint als ein Manifest für Freiheit und Würde des Menschen. Zum Teil als Erstveröffentlichungen schließen die in diesem Band erstmalig zusammengestellten sinnphilosophischen Arbeiten Anton Hilckmans eine Forschungslücke in der Philosophie und den Geisteswissenschaften des 20. Jahrhunderts.
Show Summary Details
Restricted access

Die Konzeption der Sinnphilosophie von Anton Hilckman innerhalb der Philosophie des 20. Jahrhunderts (Tomasz Stępień)

Extract

| 15 →

Die Konzeption der Sinnphilosophie von Anton Hilckman innerhalb der Philosophie des 20. Jahrhunderts

Tomasz Stępień

Der Sinn und die Würde des Menschen

Neben der vergleichenden Kulturwissenschaft bildet die Sinnphilosophie die zweite grundlegende Konzeption im Gesamtwerk von Anton Hilckman. Seine philosophische Reflexion und Forschungsarbeit, vor allem nach 1945, basiert auf der Stellung der Sinn-Frage. In seinem philosophischen Hauptwerk Vom Sinn der Freiheit5 erarbeitet er die Grundlagen der Philosophie des Sinnes, d.h. er stellt die Fragen nach dem Sinn von Freiheit, Bildung, Politik, Technik, Geschichte, die gleichzeitig die Rahmenbedingungen zur Erfassung der menschlichen Würde ausmachen. Seiner Meinung nach die Freiheit und Würde des Menschen gehören zu den wichtigsten philosophischen Themen des posttotalitären Zeitalters und gleichzeitig sind sie die Eckpfeiler der westlichen Kultur und machen das Europa der Nachkriegszeit aus. Hilckmans Sinnphilosophie bildet in diesem Zusammenhang eine Synthese seines ganzen Werkes, und mit der Frage nach der Freiheit und Würde des Menschen stellt er eine kulturelle, gesellschaftliche und politische Bilanz von Europa der Nachkriegszeit vor. Hilckman stellt ausdrücklich fest: „Den Wert der Freiheit erkennt am besten, wer sie verlor“ (Hilckman 1959, S. 15). Und diese Grunderfahrung machten praktisch alle Völker Europas im 20. Jahrhundert durch. Deswegen ist es notwendig, nach Hilckman, die geistigen, intellektuellen und moralisch-ethischen Grundlagen der westlichen Kultur von neuem herauszustellen. Die philosophische Untersuchung der Frage nach dem Sinn der Freiheit und der Würde des Menschen sollte dabei einen neuen Anfang f...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.