Show Less
Restricted access

Gesammelte Werke

Schriften zur philosophischen Pädagogik Teil 1- Bildung – Begeisterung – Freiheit

Series:

Tomasz Stepien

Im Gesamtwerk von Anton Hilckman nimmt die Konzeption der Sinnphilosophie mit der Frage nach dem Sinn von Freiheit, Bildung, Politik, Technik und Geschichte eine besondere Stelle ein. Im Mittelpunkt steht die Konzeption des Menschen als eines für die Freiheit begeisterten Wesens. Freiheit bedeutet aber auch moralische Verpflichtung, womit Hilckman auf die Bedeutung von Bildung bei der Verwirklichung des menschlichen Wesens – der Humanitas – verweist. Seine Sinnphilosophie erscheint als ein Manifest für Freiheit und Würde des Menschen. Zum Teil als Erstveröffentlichungen schließen die in diesem Band erstmalig zusammengestellten sinnphilosophischen Arbeiten Anton Hilckmans eine Forschungslücke in der Philosophie und den Geisteswissenschaften des 20. Jahrhunderts.
Show Summary Details
Restricted access

Vom Sinn der Bildung

Extract



Es ist schon der Mühe wert, sich über Begriffe und Worte, wie wir sie so oft unbedenklich gebrauchen, einmal Gedanken zu machen und sich zu fragen, was mit solchen Wörtern, die an Grundbegriffe des Menschseins rühren, denn eigentlich gemeint ist. Zu diesen Begriffen gehört gewiss auch der der Bildung.

Es wird so oft gefragt, was denn eigentlich Bildung sei: man bekommt die verschiedensten Antworten und noch öfter überhaupt keine Antwort zu hören. Von einem ebenso weisen wie witzigen Mann wird berichtet, dass er auf die Frage, was Bildung sei, die Antwort gab, Bildung sei das, was übrig bleibe, wenn man alles vergessen habe. Wenn man lange und gründlich darüber nachdenkt, was die Bildung denn nun sei, so wird man darauf kommen, dass dieser kluge und weise Mann eigentlich alles gesagt hat; aber bis man das einsieht, muss man sich doch schon selber seine Gedanken machen.

An vielerlei wird gedacht, wenn wir einem Menschen Bildung beilegen oder einem anderen sie absprechen. Sicher ist nur, dass Bildung ein spezifisch menschlicher Begriff ist; bei einem Tier, und wenn es auch noch so gelehrig und noch so sympathisch wäre, würden wir nie von Bildung sprechen; Tier und Bildung sind zwei Begriffe, die sich einfach nicht verbinden lassen, und wenn jemand doch einmal die Wortverbindung vollzöge, so würden wir entweder denken, dass er einen deplatzierten Scherz mache oder dass bei seinem Denkvermögen etwas nicht in Ordnung sei;...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.