Show Less
Restricted access

Gesammelte Werke

Schriften zur philosophischen Pädagogik Teil 1- Bildung – Begeisterung – Freiheit

Series:

Tomasz Stepien

Im Gesamtwerk von Anton Hilckman nimmt die Konzeption der Sinnphilosophie mit der Frage nach dem Sinn von Freiheit, Bildung, Politik, Technik und Geschichte eine besondere Stelle ein. Im Mittelpunkt steht die Konzeption des Menschen als eines für die Freiheit begeisterten Wesens. Freiheit bedeutet aber auch moralische Verpflichtung, womit Hilckman auf die Bedeutung von Bildung bei der Verwirklichung des menschlichen Wesens – der Humanitas – verweist. Seine Sinnphilosophie erscheint als ein Manifest für Freiheit und Würde des Menschen. Zum Teil als Erstveröffentlichungen schließen die in diesem Band erstmalig zusammengestellten sinnphilosophischen Arbeiten Anton Hilckmans eine Forschungslücke in der Philosophie und den Geisteswissenschaften des 20. Jahrhunderts.
Show Summary Details
Restricted access

Gibt es einen Fortschritt in der Geschichte?

Extract



Fortschritt ist eines der Zauberwörter der Neuzeit; es ist eines der Wörter, die, zumal in populären Behandlungen geschichtlicher Probleme, immer wiederkehren. Doch kommt auch wissenschaftliche Reflexion über die Geschichte nicht daran vorbei, nach dem Sinn dieses Wortes zu fragen und sodann die weitere Frage aufzuwerfen, ob es denn etwas wie einen Fortschritt gebe.

Aber ist dieser Begriff nicht vielleicht doch nur ein Scheinbegriff, etwas, das sich überhaupt nicht definieren lässt, eines von den Irrlichtern, wie sie in der Geistesgeschichte gelegentlich auftauchen? Diese Fragen müssen wir zuerst beantworten; erst, wenn wir den Begriff des Fortschrittes als berechtigt und sinnvoll anerkennen, wird die andere Frage, ob es tatsächlich einen Fortschritt gebe, überhaupt erst möglich. Vielleicht ist es so, dass wir uns zwar einen Fortschritt denken können, gleichsam als ein Idealbild des Menschheitsweges, dass dieser Weg in Wirklichkeit aber alles andere wäre als eine, wenn auch nur allmähliche Verwirklichung dieses Bildes. Es könnte aber fernerhin auch noch sein, dass unsere zweite Frage, falls wir sie als sinnvoll erkennen, sich in eine Reihe von Teilfragen auflöst, auf die durchaus nicht gleiche oder auch nur gleichläufige Antworten gegeben zu werden brauchen. – Die erste Aufgabe erfordert zunächst eine Begriffserklärung. Versuchen wir den Begriff des Fortschrittes abzugrenzen gegen andere Begriffe, die ihm – wirklich oder scheinbar – benachbart sind. – Da ist zunächst der Begriff der Entwicklung! Die Geisteswissenschaften haben ihn von den Naturwissenschaften übernommen; zumal im Denken des 19....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.