Show Less
Restricted access

Konzepte aus der Sprachlehrforschung – Impulse für die Praxis

Festschrift für Karin Kleppin

Series:

Edited By Jessica Böcker and Anette Stauch

Mit der vorliegenden Festschrift für Karin Kleppin wird eine Wissenschaftlerin geehrt, die die deutsche Sprachlehrforschung seit ihren Anfängen in den 1970er-Jahren maßgeblich geprägt hat. Der Sammelband orientiert sich an den Forschungsschwerpunkten von Karin Kleppin und ist unterteilt in die Themenbereiche «Individuelles und individualisiertes Fremdsprachenlernen», «Aus-, Fort- und Weiterbildung von bzw. zu Experten für Fremdsprachenlehren und -lernen», «Testen, Prüfen, Evaluieren fremdsprachlicher Kompetenzen» sowie «Fremdsprachenlernen im Hochschulkontext». Die Beiträge spiegeln aktuelle Entwicklungen in der Sprachlehrforschung und benachbarten Disziplinen wider. Rückblicke in ihre Biografie zeichnen die Forscherpersönlichkeit von Karin Kleppin nach.

Dieser Band schließt die Reihe ab.

Show Summary Details
Restricted access

Reflexionen zu Funktion und Gebrauch der Muttersprache beim Lehren und Lernen von Fremdsprachen

Extract



Abstract

Dieser Beitrag möchte eine präzisierte Sicht auf die Rolle der Muttersprache in der fremdsprachenunterrichtlichen Lehrer-Lerner-Interaktion bieten. Ein Blick auf Fremdsprachenvermittlungsmethoden und Fremdsprachenlerntheorien zeigt, dass die Verwendung der Muttersprache im Fremdsprachenunterricht methodisch sinnvoll und theoretisch begründbar ist. In der Folge wird dafür plädiert, die Verwendung der Muttersprache soziolinguistisch als Sprachwahl und interaktionalistisch als Sprachwechsel zu analysieren. Ergebnisse aus diesen beiden Analysezugriffen, bezogen auf die kognitive Fremdsprachenlerntheorie, würden helfen, die funktionale Verwendung der Muttersprache im Fremdsprachenunterricht genauer zu fassen. Aspekte der affektiven und kognitiven Dimension des Fremdsprachenlernens verweisen zusätzlich darauf, dass der Muttersprache bei der Gestaltung von Lehr- und Lernprozessen eine unveräußerliche Rolle zukommt.

1Einleitung

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.