Show Less
Restricted access

Controlling, Compliance und Corporate Governance

Series:

Joachim Gruber, Gabriele Günther and Horst Muschol

Dieser Sammelband enthält Beiträge über die Interne Revision und zur Funktion und Bedeutung des Controllings. Darüber hinaus werden auch personalwirtschaftliche und arbeitsrechtliche Themen sowie Fragen des Produktportfolios und der Bedarfsplanung erörtert. Ein Beitrag analysiert die wirtschaftliche Situation in der Slowakei.
Show Summary Details
Restricted access

Ressource Mensch - strategischer Faktor der Effektivität eines Unternehmens: Elzbieta Urbanowska-Sojkin

Extract

Prof. Dr. Elzbieta Urbanowska-Sojkin

Strategisches Management ist ein relativ junges Fachgebiet, dessen Hauptziel die Bestimmung von Quellen der Unternehmenseffektivität aus strategischer Perspektive ist. In der historischen Entwicklung wurde den ökonomischen Quellen große Bedeutung beigemessen, was in der Natur eines Unternehmens liegt. Ein Unternehmen als wirtschaftendes Subjekt, das die Ressourcen für die Realisierung seiner Ziele verwendet, wird auf dem Markt vor allem durch Kunden und Konkurrenz diszipliniert, aber auch durch die Gesellschafter, die die Rückgewinnung des investierten Kapitals erwarten.

Ein Merkmal der Markteffektivität eines Unternehmens ist ein attraktives Marktangebot. Mithin muss das Unternehmen über eine Produkt- bzw. Leistungspalette verfügen, welche konkurrenzfähig gegenüber anderen Angeboten ist und zufriedenstellende ökonomische Relationen (Rentabilität) sichert. Hierbei ist offensichtlich, dass die Markteffektivität eine Resultante der Teileffektivitäten ist; Grundlage dafür ist die Effektivität im Bereich der Grundfunktionen, z.B. der Produktion, des Handels oder anderer auf professionelle Weise erbrachter Leistungen, sowie der Hilfsfunktionen, die die Grundtätigkeit unterstützen und für das endgültige Niveau ihrer Effekte notwendig ist. Unter der in Anspruch genommenen Infrastruktur im Wertbildungsprozess befindet sich sowohl ihr technischer Teil als auch der ökonomische und Informations-, Organisations-, Ideen- und Rechtsteil. Ohne den Menschenfaktor jedoch würde es diesen Strukturen nicht gelingen, den Charakter einer dynamischen Kombination in Form eines Prozesses der Wertbildung für den Kunden - und dadurch eines Wertes für Stakeholders des Unternehmens – auf richtige Weise zu entwickeln und zu stabilisieren. Daher wird au...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.