Show Less
Restricted access

Die «Spectators» in Spanien

Die kleinen Schriften der 1780er Jahre

Series:

Klaus-Dieter Ertler, Elisabeth Hobisch and Andrea Maria Humpl

Die Moralischen Wochenschriften oder Spectators sind eine aus der protestantischen Ethik des frühen 18. Jahrhunderts stammende Gattung, die sich in den katholischen Ländern tendenziell mit einer Verzögerung von einem halben Jahrhundert etablierte. In Spanien dominierten zwei Wochenschriften, die jeweils eine ganze Dekade prägten: El Pensador (1760er Jahre) und El Censor (1780er Jahre). Diese Studie beschreibt die im zeitlichen Umfeld des Censor entstandenen kleineren Wochenschriften wie etwa El Curioso Entretenido, El Apologista Universal, El Duende de Madrid sowie El Argonauta Español und untersucht ihre formalen und thematischen Charakteristika.
Show Summary Details
Restricted access

El Argonauta Español

Extract



Pedro Pablo Gatell y Carnicer

(1790)

1. Der Autor

Don Pedro Pablo Gatell y Carnicer (1745–1792), Sohn von José Gatell Sirurgiàs und Maria Carnicer, begann seine Karriere 1765 im Real Colegio de Cirugía de Cádiz.1 Nach Abschluss der medizinischen Ausbildung wurden die graduierten Ärzte auf See geschickt, um auf Handelsschiffen oder direkt beim Militär, der Marine oder in überseeischen Hospitälern Dienst zu tun. Auch Gatell wurde nach dreijähriger Ausbildung dem Schiff „El Vicente“ zugeteilt, welches in Richtung Havanna ablegte. Nach seiner Rückkehr wurde er 1770 erneut an Bord der „San Jaime“ auf die Reise nach Amerika geschickt, wo er bis 1774 als Chirurg Dienst tat. 1783 wurde Gatell schließlich der spanischen Armada zugeteilt und in weiterer Folge nach Havanna versetzt, wo er seinem Beruf nun im Hospital de La Habana nachging. Nach und nach jedoch entwickelte Gatell eine Abneigung gegenüber der Chirurgie und seinem Beruf. 1786 reichte er schließlich – unter anderem auf Grund einer Krankheit, seiner Abscheu vor blutigen Operationen und dem Mangel an Respekt seitens der Militärärzte – seinen Antrag auf Ruhestand ein. Dieser wurde ihm dann auch gewährt, allerdings erhielt Gatell selbst erst fast zwei Jahre später die Bestätigung des Antrags.

Deswegen bemühte er sich 1787 erneut um den Ruhestand und um die Möglichkeit, eine Historia de la Marina zu verfassen, was ihm auf Grund des bereits bestehenden Antrags nicht gestattet...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.