Show Less
Restricted access

Kinder- und Jugendliteraturforschung international

Ansichten und Aussichten- Festschrift für Hans-Heino Ewers

Series:

Edited By Gabriele von Glasenapp, Ute Dettmar and Bernd Dolle-Weinkauff

32 Autorinnen und Autoren reflektieren die internationale Verankerung, die theoretisch-methodische Ausdifferenzierung und das Forschungsinteresse an Geschichte und Gegenwart der Kinder- und Jugendliteratur. Sie beschäftigen sich in vier Schwerpunkten mit der Theorie, der Übersetzungs- und Rezeptionsgeschichte, mit kinder- und jugendliterarischen Medien sowie in zahlreichen Einzelstudien mit Gattungen, Formen und Themen historischer wie aktueller Kinder- und Jugendliteratur und -medien. Der Band ist Hans-Heino Ewers gewidmet, der in seiner über 25-jährigen Lehr- und Forschungstätigkeit maßgeblich zur theoretisch-systematischen Fundierung dieser vergleichsweise jungen Fachdisziplin beigetragen und wesentliche Impulse für die weitere Forschung gegeben hat.
Show Summary Details
Restricted access

Der Blick der fremden Einheimischen in der globalen Gesellschaft: Multikulturalität in der deutschsprachigen und südkoreanischen Kinder- und Jugendliteratur der Gegenwart: Young Eun Chang

Extract

 

Der Multikulturalitätsdiskurs in Deutschland und Süd-Korea

Die Entwicklung der Verkehrsmittel beschleunigt die Migration von Menschen, die sowohl aus wirtschaftlichen als auch politischen Gründen erfolgt, und sorgt so in immer größerem Maße für einen Bevölkerungsaustausch. Seit Mitte der 90er Jahre des 20. Jahrhunderts ist die Welt durch die digitalen Netzwerke noch enger verbunden, gleichzeitig rückt die Distanz und gegenseitige Entfremdung zwischen verschiedenen Kulturen und Ländern verstärkt in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Der Aspekt der interkulturellen Kommunikation gewinnt in Zeiten globaler Migrationsbewegungen immer mehr an Bedeutung, wobei das konfliktlose Zusammenleben der Einheimischen mit den Einwanderern innerhalb der Gesellschaft ein Ideal bleibt. Die deutschsprachige Kinder- und Jugendliteratur der Gegenwart beschäftigt sich mit dieser Thematik und ermöglicht so einen Einblick in den Multikulturalitätsdiskurs, wobei die Kinder- und Jugendliteratur thematisch die gesellschaftlichen Probleme sowohl der so genannten Gastarbeiter und deren Kinder als auch die der politischen Asylanten umfasst. Da die Zahl der Migranten seit 1960 in Deutschland zugenommen hat, ist auch die gesellschaftliche Integration der Einwanderer aus den verschiedenen Kulturen und das tolerante Miteinander immer wieder Gegenstand des Diskurses. Dabei geht es auch um die Generationen, die in Deutschland geboren oder aufgewachsen sind. Deshalb wird zunächst Ranka Kesers Jugendbuch Ich bin eine deutsche Türkin (1995) als ein repräsentatives Beispiel herangezogen und interpretiert, wobei ihr Werk zur ‚Migratenliteratur‘ gehört, durch die der literarische Diskurs über die Multikulturalität vertieft wurde.

Sodann soll dieser...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.