Show Less
Restricted access

Christentum und Menschenrechte in Europa

Perspektiven und Debatten in Ost und West

Series:

Vasilios N. Makrides, Jennifer Wasmuth and Stefan Kube

Der Band geht auf eine internationale Konferenz in Erfurt zurück und ist den aktuellen Beziehungen zwischen Christentum und Menschenrechten in Europa gewidmet. Die Veröffentlichung der offiziellen Position der Russischen Orthodoxen Kirche zu den Menschenrechten im Jahre 2008 hat der Diskussion eine neue Dynamik verliehen und intensive Debatten in Ost- und Westeuropa ausgelöst. Die verschiedenen Beiträge behandeln einerseits das russische orthodoxe Dokument zu den Menschenrechten in seinen diversen Dimensionen, sowohl im russischen und breiteren orthodoxen Kontext als auch in seinem Verhältnis zu den westlichen christlichen Kirchen und europäischen säkularen Akteuren und Institutionen. Andererseits werden Positionen zu den Menschenrechten aus katholischer und evangelischer Sicht auf prägnante Weise präsentiert und die Ambivalenzen des modernen Menschenrechtsdiskurses zwischen Säkularismus und Religion thematisiert.
Show Summary Details
Restricted access

Die Grundlagen der Lehre über die Würde, die Freiheit und die Rechte der Menschen im Kontext der Soziallehre der Russischen Orthodoxen Kirche

Extract



Jennifer Wasmuth

This chapter deals with the social teaching of the Russian Orthodox Church (ROC). It points out that the ROC – contary to the Christian Churches in the West – has only recently developed a more elaborated social teaching, which is reflected in the so-called “Bases of the Social Concept of the Russian Orthodox Church” (2000). While this document shows a fairly positive attitude towards human rights as grounded in the biblical and patristic tradition, the later published document “Basic Teaching on Human Dignity, Freedom and Rights” (2008) puts more emphasis on the problematic – from a Russian Orthodox point of view – aspects of a modern “humanistic” understanding of human rights. In general, it is argued that both documents should be read primarily as guidelines to be applied by Orthodox clergy and laity. In other words, they were conceived and written for the members of the church and thus do not constitute political statements.

Nachdem in anderen Beiträgen des vorliegenden Sammelbandes die sich in den Grundlagen der Lehre über die Würde, die Freiheit und die Rechte der Menschen zeigende Menschenrechtskonzeption im weiteren ideengeschichtlichen Kontext1 wie auch unter einem bestimmten, dem für die Menschenrechtsfrage zentralen Aspekt des Freiheitsverständnisses2 bereits untersucht wurde, geht es im folgenden Beitrag darum, den theologischen Bezugsrahmen zu beleuchten, mithin nach der sozialethischen Theoriebildung zu fragen, die der Menschenrechtskonzeption der Russischen Orthodoxen Kirche (ROK) zugrunde liegt.

Der Gewinn einer solchen Betrachtungsweise besteht darin, die Menschenrechtskonzeption der ROK von...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.