Show Less
Restricted access

Der Nationalsozialismus als Problem der Gegenwart

Series:

Joachim Perels

Kritik an – heute wirksamen – Umdeutungen der despotischen NS-Herrschaft bildet den roten Faden der Untersuchung. Dazu gehört die Verwandlung des Hitlerregimes in einen Rechtsstaat und die Entpolitisierung der beamteten Funktionseliten der Diktatur. Die Auswirkungen der weitgehenden Übernahme des Justizapparats des Dritten Reiches werden sichtbar – wie die vielfache Auflösung des Täterbegriffs für nationalsozialistische Massenverbrechen.
Show Summary Details
Restricted access

Der SS-Staat und die sozialistische Antwort. Arbeiten Eugen Kogons

Extract



I.

Nach der Befreiung aus dem Konzentrationslager Buchenwald schrieb Eugen Kogon von Juni bis Dezember 1945 das analytisch und moralisch maßgebende Buch über das System der deutschen Konzentrationslager – den SS-Staat.1 Im Vorwort begreift Kogon es als Teil eines kritischen Selbstreflexionsprozesses der deutschen Gesellschaft, ohne den ein Neubeginn, der die politischen und sozialen Wurzeln der nationalsozialistischen Herrschaft abschneidet, nicht möglich ist. Es kam darauf an, „den Prozeß der Selbstbesinnung einzuleiten, den die Welt, an aber erster Stelle Deutschland, dringend von Nöten hat.“2

Neun Jahre später, 1954, publizierte Kogon, mittlerweile Professor für Politische Wissenschaft an der Technischen Hochschule Darmstadt, einen Artikel, der das Scheitern seiner Nachkriegserwartungen zum Ausdruck bringt. Angesichts der „Wiederkehr der Gestrigen“, die sich „einzeln auf den hohen, reihenweise auf den mittleren Sesseln der Verwaltung, der Justiz, der Verbände nieder(lassen)“ und in der Wirtschaft „ohnehin die Hebel in ihren sicheren Händen (halten)“, spricht er davon, daß „allzuviele 131er“ – jene Schichten des Dritten Reiches, die im Wege des Gesetzes zur Artikel 131 des Grundgesetzes in den Staatsapparat inkorporiert wurden – über „allzuviele 45er bereits gründlich gesiegt“ haben.3 Der Prozeß der Aufarbeitung der NS-Despotie ist in den fünfziger Jahren besonders mit dem Aufstieg und der Rehabilitierung der traditionellen Eliten, die ihre frühere Rolle in eine technisch-neutrale umdeuteten, weitgehend zum Erliegen gekommen,4 Kogons Tätigkeit nach 1945, sein Wirken als Publizist, Redakteur und Wissenschaftler, ist zwischen den Polen einer Aufklärung über die Mechanismen der...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.