Show Less
Restricted access

Grimmelshausen und Simplicissimus in Westfalen

Series:

Peter Heßelmann

Dieser Band geht auf die von der Grimmelshausen-Gesellschaft im Juni 2005 in Münster veranstaltete Tagung «Simplicissimus in Westfalen» zurück. Die Beiträge befassen sich mit den in Westfalen spielenden Textpassagen des Simplicissimus Teutsch und stellen sowohl den Barockautor Grimmelshausen als auch die erzählte Welt seiner literarischen Figuren in den Kontext der regionalen Historie und Kulturgeschichte. Ebenso findet die Rezeption des simplicianischen Werkes im 20. Jahrhundert Beachtung. Dieser interdisziplinäre Tagungsband vereint Beiträge von Literatur- und Sprachwissenschaftlern, Regional-, Kultur-, Militär- und Kunsthistorikern sowie Archivaren und Bibliothekaren.
Aus dem Inhalt: Alwin Hanschmidt: Konfessionsverhältnisse in Westfalen zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges – Bernhard Sicken: Westfalen im Dreißigjährigen Krieg - Strukturbedingungen der Kriegsführung, Kriegsverlauf, regionale Auswirkungen – Gunnar Teske: Die sozialen und politischen Verhältnisse in Soest und Lippstadt in den dreißiger Jahren des 17. Jahrhunderts – Hans-Joachim Jakob: Topographia Westphaliae. Grimmelshausens Westfalen in Landschaftsdarstellungen aus der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts – Michael Kaiser: Der Jäger von Soest. Historische Anmerkungen zur Darstellung des Militärs bei Grimmelshausen – Ralf-Peter Fuchs: Claesgen von Wildt und seine Bande. «Landzwinger» und die Ehre der Grafschaft Mark während des Aufenthaltes von Grimmelshausen in Soest – Bertram Haller: Die westfälische Bibliothekslandschaft in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts – Hans Galen: Das Porträt des Hans Jacob Christoph von Grimmelshausen – Thomas Althaus: Des Teufels Konterfei. Das «Stücklein» vom Speckdiebstahl in Franciscis Lustiger Schau-Bühne und Grimmelshausens erzählerische Konsequenz – Dieter Breuer: Die Wahrsagerin von Soest - Zur Funktion der Weissagungen in Grimmelshausens Simplicissimus – Wilhelm Kühlmann: Der westfälische Epikur - Grimmelshausens Umgang mit seinem glücklichen Helden – Timothy Sodmann: «Min God / wat vor en prave Kerl is mi dat!» - Niederdeutsch in den Werken Grimmelshausens – Thomas Köhler: Die Inszenierung der «Volksgemeinschaft». Grimmelshausens Simplicissimus Teutsch in nationalsozialistischer Zeit am Beispiel von Karl Alexander Raidas «Volksoper» Der Jäger von Soest (1887) und deren Aufführung 1936 in Soest – Peter Heßelmann: Ein «Krautgarten von Wahrheit und Erfindung». Gerhard Menschings Kriminalnovelle Grimmelshausen und der Mörder von Soest (1989) – Klaus Haberkamm: Ästhetische Varianten der «Chaldäischen Reihe». Grimmelshausens Simplicissimus Teutsch und der Skulpturenschmuck an Erbdrostenhof und Schloss in Münster – Walter Gödden: Aus der Frühzeit der westfälischen Literatur. Einblicke in das «Museum für westfälische Literatur».