Show Less
Restricted access

Die Schweizer Regimenter in Neapel im 18. Jahrhundert (1734-1789)

Series:

Robert-Peter Eyer

Aus dem Inhalt: Begriff «Fremde Dienste» – Schweizerisch-neapolitanischer Solddienst – Königreich Neapel-Sizilien – Bourbonische Herrschaft – Militärhistorische Periodisierung – Gründe zum Gang in «Fremde Dienste» – Neapel und seine Geschichte – Gründung der Schweizer Regimenter in neapolitanischen Diensten – Partikularkapitulationen – Kapitulationsprojekte/Soldverträge – Regimentkommandanten Bessler, Tschudi, Jauch, Nideröst und Wirz – Innerschweizerisches Militärunternehmertum im 18. Jahrhundert – Linen- und Garderegimenter – Kantonale Avouierungen und Allianzbestrebungen – Österreichischer Erbfolgekrieg – Neapolitanisches Reduktionsgeschäft – Feldzug gegen Benevent – Problematik der Missachtung diverser Kapitulationsartikel – Organisation und Struktur der Schweizer Regimenter – Uniformierung, Darstellung, Bewaffnung und Fahnen der neapolitanischen Schweizer Regimenter – Werbung und Rekrutierung – Finanzielle Aspekte – Kriegsdienst als Soldunternehmertum – Auflösung der Schweizer Regimenter – Anton von Salis-Marschlins.