Show Less
Restricted access

Soziale Rolle und ästhetische Vermittlung

Studien zur Literatursoziologie von A.G. Baumgarten bis F. Schiller

Michael Böhler

Die Arbeit ist ein Versuch, aus der wechselseitigen Durchdringung und Verknüpfung von strukturell-funktionalistischem Begriffsinventar der Handlungs- und Rollentheorie mit literaturtheoretischen, vorab hermeneutischen Kategorien ein Systemgerüst zu erstellen, das die Beschreibung der Literaturtheorie einiger wesentlicher Vertreter des 18. Jahrhunderts in formalisierten sozio-literarischen Modellen gestattet und gleichzeitig den literarischen Funktionswandel hervortreten lässt.
Aus dem Inhalt: Einführung - Methodologischer Vorentwurf - Die Entstehung eines autonomen Kunstbereichs und die Rollenproblematik - A.G. Baumgarten - Lessing - Herder - Schiller - Zusammenfassung und Ausblick.