Show Less
Restricted access

Deutsch, Italienisch und andere Wissenschaftssprachen

Schnittstellen ihrer Analyse

Series:

Dorothee Heller

Inhalt: Dorothee Heller: Einleitung – Konrad Ehlich: Desiderate der Wissenschaftssprachkomparatistik – Winfried Thielmann: Zur erkenntnisleitenden Funktion sprachlicher Mittel des Symbolfeldes in der Wissenschaft – Dorothee Heller: Unauffällige Ressourcen von Wissenschaftssprachen: Verweisausdrücke im Sprach- und Übersetzungsvergleich – Antonella Nardi: Explikative Verfahren in sozialwissenschaftlichen Texten. Eine handlungstheoretische Perspektive am Beispiel von infatti und nämlich – Antonie Hornung: Indirekte und Direkte Rede als Mittel der Polyphonie in soziologischen Fachtexten – Reinhard Schmidt: Interferenz beim Übersetzen im mehrsprachigen Wissenschaftsbetrieb – Ana da Silva: Überlegungen zum Stellenwert und zur Konzeptualisierung eristischer Strukturen in wissenschaftlichen Texten – Anastasia Tzilinis: Argumentatives Handeln in Wissenschaftlichen Artikeln. Beobachtungen anhand von Texten griechischer Autoren – Maria Załęska: Schluss ohne Schlussfolgerungen? Schlussabschnitte sprachwissenschaftlicher Artikel im Vergleich – Tiziana Roncoroni: Beobachtungen zu funktionalen und formalen Fremdheitsmerkmalen in Arbeiten italophoner Studierender – Christoph Breitsprecher: Studentische Mitschriften - Exemplarische Analysen, Transformationen ihrer Bedingungen und interkulturelle Forschungsdesiderate – Manuela Caterina Moroni: Intonationskonturen im wissenschaftlichen Vortrag – Gabriella Carobbio: Deutsch als Konferenzsprache im internationalen Kontext – Federica Venier: Menschlicher Sprachbau, festgefügte Gebäude und dürftige Hütten. Beobachtungen zur Entwicklungsgeschichte einer (sprach-)wissenschaftlichen Metapher.