Show Less
Restricted access

Literale Kompetenzentwicklung an der Hochschule

Ulrike Preußer and Nadja Sennewald

Literale Kompetenzen gelten als Basis für den Erwerb weiterführender Kompetenzen und damit als Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches Hochschulstudium. Der Band versammelt aktuelle empirische Studien, die sich mit der Entwicklung von Lese-, Schreib- und sprachreflexiven Kompetenzen von Studierenden befassen. Aus den Befunden werden jeweils Interventionsvorschläge abgeleitet, die eine Optimierung des hochschuldidaktischen Vorgehens in Bezug auf den literalen Kompetenzausbau im Blick haben. Die Beiträge befassen sich u. a. mit den Fragen: Mit welchem Kompetenzstand kommen Schulabgänger/innen an die Hochschule? Bei welchen Teilkompetenzen kommt es zu Schwierigkeiten? Welche domänenspezifischen Kompetenzen entwickeln die Studierenden im Laufe des Studiums?