Show Less
Restricted access

Räume der Romania

Beiträge zum 30. Forum Junge Romanistik

Series:

Corinne Fournier Kiss, Nadine Chariatte and Etna R. Krakenberger

Das Konzept des «Spatial Turn», in den 1980er Jahren durch Edward Soja geprägt, drückt das neue Bewusstsein aus, dass der Raum jeder Produktion von Wissen vorausgesetzt ist. Der vorliegende Sammelband knüpft an diese Bewegung von Wiederentdeckung und Aufwertung des Raumes an. Er bringt zum Vorschein, dass der Raum in der Kultur-, in der Literatur- und in der Sprachwissenschaft sowie in der Fachdidaktik immer einen wichtigen Platz eingenommen hat. Dafür greifen die Beiträge beispielsweise literarische Werke von Flaubert, Bassani, Petrarca, Moscona, Corneille, Góngora und Kundera auf, diskutieren Medien wie Film und Werbung und untersuchen Orte des Sprachkontakts und der Sprachentwicklung.

Corinne Fournier Kiss ist Romanistin und Slawistin und unterrichtet französische sowie vergleichende Literaturwissenschaft an der Universität Bern. Ihre aktuellen Forschungsgebiete liegen in den Bereichen der Wechselbeziehungen zwischen französischer und slawischer Frauenliteratur sowie der Darstellung des Raums und der Grenzen in der frankophonen Literatur.

Nadine Chariatte promovierte in Soziolinguistik an der Universität Bern und ist am Institut für Spanische Sprache und Literaturen als Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Dozentin tätig.

Etna R. Krakenberger wurde an der Universität Bern in Soziolinguistik promoviert und ist dort am Institut für Italienische Sprache und Literatur als Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Dozentin tätig.