Show Less
Restricted access

Hugo Haase

Ein jüdischer Sozialdemokrat im deutschen Kaiserreich- Sein Kampf für Frieden und soziale Gerechtigkeit

Ernst-Albert Seils

Hugo Haase war der Vorsitzende der SPD und Fraktionsvorsitzender der stärksten Partei im Reichstag vor dem 1. Weltkrieg. Diese Biographie bewertet einen der einflussreichsten Politiker im deutschen Kaiserreich als «Antipoden» des Wilhelminischen Zeitalters: Durch die Prägung seines jüdischen Elternhauses und seine Verwurzelung im Denken des deutschen Idealismus und der praktischen Philosophie Kants war Haase ein Gegenpol in der nach Wolfgang Mommsen durch «Bürgerstolz und Weltmachtstreben» gekennzeichneten Zeit. Mit seinem sozialen Engagement und seinem Streben nach Frieden stellte er sich denen entgegen, die auf das gesellschaftliche Leben und das Rechtsdenken gestaltenden Einfluss hatten und die für die Katastrophe des Zusammenbruchs die Hauptverantwortlichen waren.

Table of contents