Show Less
Restricted access

Wertorientierungen in Unternehmen und Arbeitsrecht

Tatjana Aigner and Joachim Heilmann

Wirtschaftsunternehmen sind nicht nur ökonomische Einheiten, sondern auch Wertgemeinschaften. In der Wissenschaft wird das bisher unterschiedlich erfasst. Die Wirtschaftstheorie konzentriert sich auf ökonomische Wertungen wie Gewinn, Erhaltung der Ertragskraft, Umsatzsteigerung, Bestehen im Wettbewerb, Sicherheit und Qualität der Produkte oder Dienstleistungen.
Die Unternehmenspraxis nennt darüber hinaus in Unternehmensgrundsätzen, Führungsleitlinien, Arbeitsordnungen und Betriebsvereinbarungen auch Wertorientierungen wie Kooperation, Reziprozität, Achtung, Integrität, Fairness, Aufrichtigkeit, Vertrauen und nicht zuletzt Umweltschutz. Welches Gewicht haben in der Praxis diese sozialen Wertungen neben den ökonomischen?
Stehen diese so im Vordergrund, wie das ökonomische Leitbild des «homo oeconomicus», des rational auf Maximierung des eigenen Gewinns ausgerichteten Einzelnen glauben macht? Sind daneben die sozialen oder ethischen Aspekte nur schmückendes Beiwerk? Oder wird in ihnen ein spezielles Eigeninteresse der Unternehmen und ein Bewusstsein sozialer Verantwortlichkeit erkennbar? Erste Antworten versuchen die Beiträge dieses Bandes zu geben.
Aus dem Inhalt: Hartwig Donner: Geleitwort – Joachim Heilmann: Hintergrund und Zielsetzung des Forschungsprojekts Wertorientierungen in Unternehmen – Tatjana Aigner: Wertorientierungen in Wirtschaftsunternehmen - Menschenbilder in Wirtschaftstheorie, betrieblicher Praxis und Recht – Egbert Kahle: Pointierte Zusammenfassung – Marek Fuchs: Methodenprobleme von Betriebsbefragungen – Wenzel Matiaske: Unternehmenskultur, Wertorientierungen und Führungsstil - Nachdenken über Bekanntes – Nicole Martín Troyano: Führung von Emotionen – Manola Märtens: Ethik in der Praxis - Chancen für mehr Lebensqualität im Beruf – Jürgen Deller: Verantwortung im Management - Erfolgsfaktoren und Ergebnisse in der Personalentwicklung – Stefan Jepsen: Pointierte Zusammenfassung – Dagmar Schiek: Wertorientierungen im Arbeitsverhältnis - Differenz und Diskriminierungsschutz als neue Anforderungen? – Bernd Ruberg: Mobbing - Überlegungen zu Interventionsmitteln der Gerichte für Arbeitssachen, wenn statt der Sache die Person «erledigt» werden soll – Peter Wickler: Arbeitsgerichtlicher Mobbingschutz als verfassungsrechtlicher Wertschutzauftrag – Susanne Braun: Entlehnung von Werten im Arbeitsrecht - eine unbekannte Erscheinungsform der Drittwirkung von Grundrechten – Hagen Hof: Wertorientierungen in Wirtschaftsunternehmen - Forschung zwischen allen Stühlen?